region: Bamberg
Culture

German Property Group, stoppen Sie den Verfall Ihrer Denkmäler!

Petition is directed to
German Property Group GmbH
602 Supporters
60% achieved 1.000 for collection target
  1. Launched 24/08/2019
  2. Collection yet 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Ein offener Brief an die German Property Group GmbH. Die Investmentfirma ist Eigentümer der denkmalgeschützten Häuser in der Unteren Königstraße 13/15 (ehemaliges Gasthaus zum Roten Ochsen) und der Oberen Sandstraße 20 (ehemalige Häuser zum Roten Hahn und zum Schlüssel) in Bamberg. Beide Anwesen gehen im Kern auf das 14. Jahrhundert zurück.

Die Denkmäler sind in Besorgnis erregendem Zustand, gemäß Recherchen des Bayerischen Rundfunks, wie viele andere im Besitz dieses Unternehmens. Dringend nötige Sanierungen werden nicht durchgeführt. Der Antrag der Firma, bedeutende Teile des Denkmals im Sand abzubrechen, wurde von der Stadt Bamberg vorerst unterbunden. Der im Vorderhaus als letzter Mieter verbliebene Club „Sound‘n‘Arts“ musste im Sommer 2019 geschlossen werden, weil die Stabilität des Gebäudes nicht mehr gewährleistet war. Seither steht das in einer Notmaßnahme errichtete Gerüst wie ein Mahnmal im Kern der Altstadt.

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie folgenden Aufruf:

„Sehr geehrte German Property Group!

Bambergs Altstadt ist Weltkulturerbe. Wer in dieser Stadt Denkmäler erwirbt, trägt besondere Verantwortung für deren vollständigen Erhalt. Die Freunde und Bürger*innen dieser Stadt erwarten, dass Sie dieser Verantwortung gerecht werden – in der Oberen Sandstraße 20 und in der Unteren Königstraße 13/15, ebenso wie bei den anderen denkmalgeschützten Gebäuden in Ihrer Obhut.

Sanieren Sie diese Denkmäler unter vollständiger Bewahrung ... oder, falls Sie sich dazu nicht in der Lage sehen, geben Sie sie an Sanierungswillige zu einem fairen Preis ab, der Ihre Kosten für Erwerb und Erhalt deckt, aber nicht wesentlich übersteigt. Sie sagen, Bamberg ist ein interessanter Markt für Sie. Nun können Sie unter Beweis stellen, ob Sie ein interessanter Investor für Bamberg sind!“

Reason

Hier sind einige interessante Links zum Thema:

Der Bericht des Bayerischen Rundfunks über die Firma auf YouTube (31.05.2019):

www.youtube.com/watch?v=YdO3j8lmGN0

Artikel des Fränkischen Tags zu den Vorkommnissen in Bamberg (07.08.2019):

www.infranken.de/regional/bamberg/laesst-der-investor-das-haus-in-der-sandstrasse-verfallen;art212,4374505?fbclid=IwAR1crIg3-bKNlu2xuN6kBYey-OC8hxhIGnVF9p7qKSRLH0Lu5fQpg4H2oVw

Informationen zum Roten Ochsen (ehem. Rednecks / Café Merkur) in der Unteren Königstraße 13/15:

www.denkmal-bamberg.de/denkmal/652

Informationen zum Haus zum Roten Hahn / zum Schlüssel (ehemals Sound'n'Arts) in der Oberen Sandstraße 20:

www.denkmal-bamberg.de/denkmal/1146

Die Selbstdarstellung des Unternehmens:

www.german-property-group.com/#UeberUns

Translate this petition now

new language version

News

  • In einer Stellungnahme gibt sich die German Property Group in Sachen Obere Sandstraße unschuldig.
    www.radio-bamberg.de/german-property-group-aeussert-sich-zur-oberen-sandstrasse-in-bamberg-7796615/

    Ja, die unglaubliche Entfernung tragender Elemente wurde bereits von einem Vorbesitzer durchgeführt. Das war bereits für einen Laien bei einer Begehung offensichtlich erkennbar.
    Aber ... genau deshalb muss der Firma diese Tatsache bei ihrem Kauf vollkommen bewusst gewesen sein!
    Ebenso, dass in einem Welterbe der Teilabriss eines Denkmals im Herzen der Altstadt weder bei offiziellen Stellen noch bei der Bevölkerung hingenommen werden würde.

    Dass es auch bei stark beeinträchtigten Denkmälern Wege für Erhalt statt Abriss gibt, beweisen die... weiter

  • Oberbürgermeister Andreas Starke hat Presseberichten zufolge angekündigt, dass die Stadt Bamberg den Kauf des Hauses in der Oberen Sandstraße 20 anstrebt. Was abzuwarten bleibt, ist die Reaktion der German Property Group auf dieses Angebot. Nur, wenn der Kaufpreis maßvoll genug ist, wird die Stadt den Erwerb einschließlich der dringend notwendigen Sanierung stemmen können.

    Ein Grund mehr, den Druck auf den Eigentümer zu verstärken!

    Ob nun die Stadt, ein anderer sanierungswilliger Käufer oder die German Property Group selbst die Sanierung übernimmt ... wichtig ist, dass rasch gehandelt wird!

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 26 min. ago

    Um das Gesicht und die Geschichte des Gabäute und der Straße zu erhalten .

  • 6 h. ago

    Denkmäler müssen geschützt werden und geldgierigen Spekulanten und Investoren muss aufgezeigt werden, dass sie in der schönsten Stadt Deutschlands nicht tun und lassen können was sie wollen.

  • Nicole Hock Gundelsheim

    7 h. ago

    Weil mir meine Heimatstadt am Herzen liegt.

  • 7 h. ago

    Weil Häuser nicht zum Spekulationsobjekt verkommen dürfen, weil ein Club mit einer lebendigen Szenekultur vernichtet wurde weil Häuser etwas Lebendiges sind, das man nicht einfach sterben lässt.

  • 7 h. ago

    Weil mir die verschissene Gentrifizierung und die damit verbundene Bereicherung pseudoneureicher Aushilfskapitalisten tierisch auf den Sack geht. Wegen solchen Pissnelken, die nur die Nullen vor dem Komma interessieren, geht hier kulturell und optisch einiges den Bach runter.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/german-property-group-stoppen-sie-den-verfall-ihrer-denkmaeler/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now