Die Initiative "Gerthe West So nicht!" wendet sich gegen die Bebauung des Grünzugs im Bereich der verhinderten West-Umgehung (www.gerthewest.de). In der Initiative sind die Anwohner des genannten Gebietes organisiert. Die Stadt Bochum hat am 15.10.2018 den Rahmenplan-Vorentwurf Gerthe-West vorgelegt. Frühere Planungen sahen eine Entlastungsstraße westlich um das Gerther Zentrum („Westumgehung Gerthe“) vor.

Nach Aufgabe der Planungen für diese Umgehungsstraße durch politische Beschlüsse im Jahr 2016 sollen die bisher dafür freigehaltenen Grundstücke auf der gesamten Fläche sowie daran angrenzende Bereiche mit 800-1.000 Einheiten bebaut werden, 1/3 davon sozialer Wohnungsbau und tw. in bis zu 6 stöckiger Bauweise. Anfang 2019 soll mit dem Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan das formale Planverfahren eingeleitet werden. Die NRW.Urban KE soll mit der Flächenbeplanung und Bewirtschaftung beauftragt werden.

Reason

Die Initiative "Gerthe West So nicht!" lehnt die Bebauung mit folgender Begründung ab und fordert den Oberbürgermeister Thomas Eiskirch auf die Planung einzustellen.

1) Der soziale Wohnungsbau in Bochum wird vor allem in den strukturschwachen Bochumer Norden verlagert. Schon heute hat der Ortsteil Hiltrop einen überdurchschnittlichen Anteil sozialen Wohnungsbaus. Soziale Inklusion erfordert aber gerade nicht die Auslagerung sozialer Probleme an den Stadtrand.

2) Mit dem Wohnungsbau werden die schon existierenden Verkehrsprobleme weiter verschärft. Schon heute sind die Linien 308/318 im 10 Minuten-Takt zur Rush-Hour überlastet. Der Verkehr quält sich durch den Castroper-Hellweg und belastet die Anwohner.

3) Studien unter anderem des Regionalverbands Ruhr belegen, dass in Bochum der Bedarf an Mietwohnraum durch die abnehmende Bevölkerungszahl rückgängig ist. Der bestehende Leerstand sowie vorhandener sozialer Wohnungsbau sollte modernisiert werden.

4) Es werden ökologische, städtebauliche wie auch städteklimatische Grundsätze missachtet. Das Landschaftsschutzgebiet, direkt an das LSG Gysenberg der Stadt Herne angrenzend, soll für die Bebauung aufgehoben und der Grüngürtel vom Hillerberg bis zum Castroper Hellweg beseitigt werden.

5) Ein Schweinemastbetrieb direkt an das Baugebiet angrenzend sorgt für erhebliche Geruchsbelästigung. Daher ist es weder sozial noch menschlich hier Menschen sozialen Wohnungsbau anzubieten.

Das Vorhaben ist aus sozialpolitischen, städtebaulichen, landschaftsökologischen Gründen abzulehnen. Der Bereich sollte vor allem weiterhin als Grüngürtel für die Verbesserung des städtebaulichen Klimas weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen unter: www.gerthewest.de

Thank you for your support, Tim Herbstmann from Bochum
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Unbebaute Flächen bebauen, heißt Flächen für den Klimaschutz unwiederbringlich zu vernichten. Ohne effektiven & radikalen Klimaschutz werden wir den Planeten Erde vernichten, wenn es nicht schon soweit ist ! Wir haben die Erde nicht von unseren "Eltern" geerbt, NEIN, Wir haben Sie nur von unseren "Kindern" geliehen. (indianische Weisheit)

contra

Lieber unbebaute Flächen bebauen als neue Hochhäuser

Why people sign

  • 2 days ago

    Wir wohnen in unmittelbarer Umgebung

  • 5 days ago

    Aktuelle Bestandssituation nicht ausgereizt, dennoch Neubebauung geplant. Natur- und Umweltschutzbedarfe werden ignoriert. ÖPNV wird überfordert. 7,5-Minutentakt der Bahn legt Verkehr auf der Kreuzung Castroper/Harpener Hellweg lahm! / U-Bahn-Bau = zu teuer. Persönlicher Bezug: Habe in Gerthe Zweitwohnsitz ab 08/2019. Kindheit in Bo-Harpen verbracht. Familiär an Gerthe gebunden.

  • on 01 Jul 2019

    Zersiedelung stoppen, überall! Vorhandenen Wohnraum attraktiver machen.

  • on 19 Jun 2019

    Weil der Verkehr in Gerthe jetzt schon ziemlich überlastet ist und Gerthe auch seine Grünanlagen behalten soll. Dann soll die Stadt lieber Gebäude erneuern, die nicht mehr benutzt werden statt Wälder bzw. Lebensräume zu zerstören.

  • on 14 Jun 2019

    Ich bin geborene Harpenerin. Die Natur und Tiere, die in den umliegenden Wädern zu Hause sind, liegen mir am Herzen. Es wurde schon viel zu viele Gehölzer entfernt und damit Lebensraum zerstört.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/gerthe-west-stopp-der-bebaungsplanungs-eines-gruenguertels-in-bochum-gerthe-hiltrop/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON