Region: Germany
Minority protection

Geschlechtsangleichende Operationen im Daverio All-In-One Verfahren.

Petition is directed to
Krankenkassen
26 Supporters 23 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 17/02/2021
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern die Übernahme der OP Kosten von den Gesetzlichen Krankenkassen für eine geschlechtsangleichende Operation im Daverio All-In-One Verfahren.

Die Krankenkassen verweigern jegliche Kostenübernahmen, da diese OP-Technik in einer Privatklinik erfolgt.

Diese Operationstechnik wird aber nicht in Vertragskrankenhäuser der Krankenkassen angeboten, weshalb sich Transgender einer mehrmaligen OP unterziehen lassen sollen.

Reason

Eine Geschlechtsangleichende OP zieht sich in Vertragskrankenhäuser über 2 - 3 Jahre hin.

Bei dem Daverio All-In- One Verfahren ist nur 1 Krankenhausaufenthalt notwendig.

Somit ist dies für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein großer Vorteil. Es ist nicht zu verstehen, dass Krankenkassen an alte Satzungen festhalten, wenn es in der heutigen Zeit, fortgeschrittene OP-Techniken gibt, die einfach ignoriert werden. Der Leidensweg eines Transgender ist sehr schwer, warum wird der Zugang zu einer OP verweigert, weil diese in einer Privatklinik erfolgt?

Persönlich habe ich den Leidensweg meines Enkels mit erlebt! Als Familie haben wir ihm die All-In- One OP ermöglicht. Drum möchte ich für viele Transgender eine Stimme sein, die dieses OP Verfahren aus finanziellen Gründen nicht stemmen können. Ich wünsche mir, dass es ein Umdenken bei den Krankenkassen geben wird und die alten Satzungen überarbeitet werden.

Denn es ist fraglich was preiswerter wäre, eine OP in der Privatklinik oder mehrere OPs in Vertragskrankenhäusern.

Ich wünsche allen Transgendern viel Glück und gehen Sie mutig Ihren Weg.

Thank you for your support, Charlotte Mittermaier-Frenkle from Wörth
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

So ist das bei einer Versicherung im Solidarprinzip: wer etwas besonderes, höherwertiges oder schnelleres möchte, der muss selbst dafür aufkommen. Das fängt bei Zahnersatz an und geht weiter über Krebsbehandlungen und Operationen. Die Solidargemeinschaft zahlt nur für notwendige Behandlungen und das ist auch richtig so!

Why people sign

  • Not public Röthenbach

    on 20 Mar 2021

    Weil ich mich komplett angleichen lassen möchte zu einer vollständigen Frau. Und nicht gezwungen sein möchte als Mann zu leben, wenn ich mit Herz und Seele Frau bin.

  • on 02 Mar 2021

    WEIL MEIN uRENKEL AUCH BETROFFEN IST UND DIE OP NOCH VOR SICH HAT

  • on 02 Mar 2021

    Ich bin selbst betroffen & finde es ein absolutes Unding.

  • Not public Ottersheim

    on 02 Mar 2021

    Weil ich einen Kumpel habe der dieses Verfahren wollte es aber von der Krankenkasse nicht bezahlt bekommen hat. Es dann aber durch einen Spendenaufruf aus eigener Tasche bezahlt hat!

  • on 28 Feb 2021

    Da mein Freund seine Geschlechtsumwandlung von seiner Krankenkasse (DAK) nicht übernommen wird und das ein unding ist!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/geschlechtsangleichende-operationen-im-daverio-all-in-one-verfahren/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Minority protection

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international