Angestellte und Beamte der katholischen Kirche, die aufgrund ihrer Homosexualität nicht das Familienbild der katholischen Kirche erfüllen, müssen ihr Privatleben verstecken. Verpartnerungen und/oder Adaptionen sind offiziell Kündigungsgrund.

Und das erschreckende ist, dass es sich hierbei nicht um Geistliche handelt, sondern um Krankenpfleger, KindergärtnerInnen, LehrerInnen usw.

Zeigt auf, dass ihr dies ändern wollt und unterschreibt.

Begründung

Diskriminierung von Menschen im deutschen Staats- und Kirchensystem. Die Sonderrechte der katholischen Kirche unterdrücken Menschengruppen aufgrund ihrer Sexualität. Dies kann nicht möglich sein und muss geändert werden.

Nähere rechtliche Informationen und ein Fallbeispiel findet sich hier:

anwaltauskunft.de/magazin/beruf/angestellt/1068/kirchliche-arbeitgeber-haben-sie-besondere-rechte/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, André Holretso aus Bochum
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Es ist der Charakter der katholischen Kirche, absolut menschliche Verhaltensweisen zu verteufeln. Wer solche einer Gemeinschaft angehört oder diese unterstütz, sollte sich mit den Ansichten auch identifizieren können, sonst ist er selbst schuld.