Region: Frankfurt
Environment

Goethe-Universität Frankfurt braucht ein Green-Office

Petitioner not public
Petition is directed to
Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt/Main
362
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Wir wollen, dass sich die Goethe-Universität Institutionell zu ökologischer Nachhaltigkeit verpflichtet! Aus diesem Grund wollen wir ein Nachhaltigkeitsbüro nach dem GreenOffice-Konzept etablieren: Das "Goethes Green Office".

Es soll als zentrale Anlauf-und Koordinationsstelle für eigene und externe Projekte zur ökologischen Nachhaltigkeit an der Universität dienen.

Reason

Im Angesicht der momentanen Umweltproblematiken denen wir als Weltgemeinschaft gegenüberstehen, müssen alle gesellschaftlichen Kompartimente zum Schutz unserer Natur zusammenarbeiten und sich für mehr Nachhaltigkeit, insbesondere in ökologischer Hinsicht einsetzen. Universitäten nehmen seit jeher eine Vorreiterrolle in der Gesellschaft ein. Deswegen muss sich die Goethe-Universität in Frankfurt am Main den ökologischen Herausforderungen stellen und sich zu mehr Nachhaltigkeit positionieren um dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Weitere Inormationen findet ihr auf unserer Homepage: https://www.goethesgreenoffice.org

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Weil in der heutigen Zeit ein nachhaltiges Management zu einer solchen Institution dazu gehört und auch entsprechend in einer eigenen Abteilung vertreten sein sollte.

Weitere Kostenpunkt der letztendlich über Semestergebühren finanziert werden könnte und nicht in Relation des Kosten-Nutzen Prinzips einer solche Einrichtung zu tragen ist. Alleine auch nur eine geringe Möglichkeit einer minimalen Studienkostenerhöhung (Cent Bereiche) hierdurch stellen einen ungerechtfertigten und in Bezug auf die einkommenschwache Studentenschaft unsolidarische Willensdurchsetzung einiger Unbetroffener dar.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now