Internet

Härtere Strafen für Hetzreden von Veganern, Tierrechts- "Philosophen" und ähnlichen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
369 Supporters 353 in Deutschland
1% from 50.000 for quorum
  1. Launched 12/07/2019
  2. Collection yet 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Hassreden von Veganern, Tierrechtsphilosophen und ähnlich gelagerten im Internet müssen härter bestraft werden, bzw. überhaupt mal geahndet werden! Diese Leute verunglimpfen und terrorisieren politisch anders Denkende, Jäger, Angler, Landwirte und andere Tierhalter ganz offen im Netz. Und sie rufen ganz ungeniert zu Straftaten auf und es wird nicht, oder nur selten geahndet und dann auch noch viel zu milde.

Reason

ICH HABE ES SATT!

Ich selbst bin Jägerin, halte Haustiere und esse Fleisch. Aber ich kann hervorragend damit leben, wenn andere das für sich selbst anders sehen und anders leben wollen. Dafür haben wir in Deutschland schließlich die Meinungsfreiheit. Allerdings wird diese zunehmend untergraben von Menschen, die meinen, sie seien aufgrund ihrer persönlichen Gesinnung, Lebens- und Ernährungsweise etwas besseres und sind über jeden Zweifel und auch über das Gesetz erhaben! Dabei spreche ich von Veganern, selbsternannten Tierrechtlern und ähnlich gelagerten, die keine Hemmungen haben, im Internet Jäger, Angler, Landwirte und andere Tierhalter zu denunzieren, zu beleidigen und auch zu bedrohen! Und es ist kein Geheimnis, dass diese Gruppen im linken politischen Spektrum Wohlwollen genießen!

Scheinbar ist es generell in der Politik en vouge geworden, alles für gut zu heißen, was der links/grünen Moraltheologie folgt. Das ist scheinbar automatisch mit dem politischen General-Dispens versehen.

Fakt ist aber, diese Leute begehen Straftaten und rufen zu schlimmeren auf! Und nicht selten führen diese verbagatellisierten Straftaten dazu, dass dann auch Schlimmere folgen! So rufen Veganer z.B. im Netz dazu auf Hochsitze anzusägen oder umzuwerfen, am besten wenn der Jäger noch draufsitzt. Dabei ist es auch schon zu Fällen von schweren Verletzungen durch Stürze und ähnliches gekommen.

Nur darüber redet niemand! Es wird von den Hauptmedien unterschlagen, weil es nicht mainstreamfähig ist oder es wird so berichtet, als wenn die Täter die Helden sind, die einem bösen, bösen Jäger das Handwerk gelegt haben.

Dagegen wird aber zum Beispiel der Mordfall Lübke, der auf rechte Hetze und Gewalt im Netz zurückgeführt wird von den Medien ausgeschlachtet und die Rechten werden als Inkarnation des Bösen gesehen und dargestellt. Selbstverständlich, rechte Hetze im Netz ist schlimm und muss bestraft werden, aber Hetze durch Veganer, "Tierrechtler" und ähnliche ist nicht weniger schlimm, die Opfer fühlen sich genauso verletzt und bedroht wie jene, die von rechts attackiert werden!

Ich fordere daher die Politik auf, nun endlich ihren Auftrag wahrzunehmen und nicht nur rechte, sondern auch solche Hetze im Netz härter und konsequenter zu ahnden und zu zeigen, dass vor dem Gesetz die Bürger in Deutschland alle gleich sind und nicht eine politische Gesinnung oder Lebensweise besser ist als andere! Denn genau das wird dem Bürger derzeit suggeriert!

Thank you for your support, Frauke Nolting from Lennestadt
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Ich bin selber Landwirt und Tierhalter und ich lege großen Wert darauf Sachlich zu schreiben. Was ich mir dabei anhören durfte war schon heftig. Ich sei ein Tierquäler, Vergewaltiger, KZ-Wärter usw. die List ist lang. Mit solchen Beleidigungen umzugehen geht ja noch, aber was man dann noch zu hören bekommt, was man doch mal mit meiner Frau und meinen Kindern machen sollte erreicht dann Ebenen bei denen auch ich an meine Grenzen stoße. Beleidigungen in die andere Richtung sind genauso zu verurteilen. Wir brauchen insgesamt mehr Respekt im Netz.

contra

Ich habe einen kleinen Bauernhof, schaue auf meine Tiere, Felder und Natur. Was in den Massenbetrieben passiert ist einfach schrecklich. Würde ein kleiner Bauer wie ich seine Tiere so behandeln, wäre er schon lange bankrott! Ich bin voll auf der Seite der jungen Menschen, die diese Grausamkeiten aufdecken und publizieren. Eine Petition wie diese ist eine Beleidigung der Bauernehre. Und so denken ALLE Bauern die ich kenne. WEil den Großen alles durchgeht und die Kleinen immer draufzahlen. Diese Tierschützer sind ein wichtiges Signal gegen die Lobbyisten und Massentierhaltung. Bravo!

Why people sign

  • on 31 Jul 2019

    Weil die Veganer und Vegetarier sehr sehr viel an der menschlichen Natur und ihren Kindern und ihren hautieren grossen schaden zu fügen

  • on 28 Jul 2019

    Weil es kaum noch zu ertragen ist, wie diese fanatischen Menschen mit den Landwirten umgehen. Morddrohungen, Beleidigungen, Beschimpfungen und öffentliche Anprangerungen sind an der Tagesordnung. Vor falschen Verdächtigungen und Falschmeldungen wird kein Halt gemacht. Das betrifft nicht nur die Landwirte selber, sondern den ganzen vor und nachgelagerten Bereich mittlerweile direkt mit. Die Kinder werden in den Schulen ausgegrenzt aufgrund der Berufe der Eltern....das kann so nicht weiter gehen. Und Morddrohungen etc sind kein Kavaliersdelikt!

  • on 27 Jul 2019

    Die Hetzereien vieler Veganer werden immer unangenehmer, sind meistens verlogen.

  • on 26 Jul 2019

    Die Petition ist in ihrer Relevanz und ihrer Übersichtlichkeit griffig und eine beim Namen genannte Situation, welche beachtet werden dürfte. Natürlich ist der erste Satz in der Begründung "ICH HABE ES SATT!" nicht wirklich einer Bundestagsabstimmung tauglich. Allerdings ist der Kern der Argumentation sehr authentisch sowie nachvollziehbar. Leider gibt es in Deutschland viele Sachverhalte und Missstände, welche leicht übersehen werden und dadurch schnell durch ein Raster fallen. Hier wurde Klartext gesprochen und geschildert. Abgesehen vom ersten Satz, welcher zwar authentisch ist, aber schnell in der Vorlesung verwirrt, sind die Tatsachen und Vorkommnisse gut begründet – daher unterstütze ich die Petition. Wer sich in diese Situation hinein versetzt, versteht auch die Gründe. Ob es zu einer zahlenmäßigen günstigen Grundvoraussetzung reichen sollte, bleibt abzuwarten. Leider scheint es z.Z. eher unwahrscheinlich, dass es dazu kommt, was sehr bedauerlich ist. Nur, wenn man alle genannten Fassetten von klarer Seite sieht, gehen einem die Augen auf und man sollte die Gründe definitiv im Klartext erfassen und eine zusätzliche Gesetzesänderung führen. Ich selbst gehöre keiner Partei an, ich finde aber wichtig, dass eine solche Petition seinen Weg findet.

  • on 23 Jul 2019

    Weil ich Hetze jedweder Art nicht ertrage.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/haertere-strafen-fuer-hetzreden-von-veganern-tierrechts-philosophen-und-aehnlichen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now