Animal rights

Helft dem Rehlein "Zicke"

Petition is directed to
Landrat Götz Ulrich & Vorstandsmitglieder des Gartenvereins
410 Supporters
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Liebe Tierfreunde, werte Burgenländer,

"Zicke" ist ein dreijähriges Reh, welches als Kitz unterernährt und schwach von einer jungen Frau aufgezogen wurde und nun natürlich sehr an seiner Bezugsperson und "Mama" hängt. Das Reh lebt gesund und glücklich am Rande von Weißenfels in einem Garten (442 qm) in der "Kleingartensparte e. V., Naumburger Str. 115, 06667 Weißenfels". Der Garten ist wohl einer der gepflegtesten in der gesamten Gartensparte und auch das Reh augenscheinlich in bestem Zustand. Selbst der amtliche Veterinär stellte den Befund "guter Ernährungs- und Pflegezustand" aus. Sobald das Tier aus dem Garten gelassen wird, kehrt es auch von selbst unverrichteter Dinge dorthin zurück.

Obwohl sich alle Nachbarn mit der Haltung einverstanden erklärten, das Reh keinerlei Ärger macht, mit anderen Tieren zusammen lebt und es ihm gut geht, ist es einem Vorstandsmitglied des Gartenvereins ein Dorn im Auge. Daher wurde wiederholt das Amt informiert und regelrecht gedrängt, einzuschreiten. Nun soll das Tier bis zum 14.09.2020 weg, eine klare schriftliche Begründung liegt dazu nicht vor.

Das möchten wir gern, zum Wohl von Tier und Mensch, verhindern!

Reason

Selbstverständlich möchten wir, als echte Tierfreunde, dass Tiere so natürlich wie möglich leben. Wildtiere zudem ungestört in freier Wildbahn. Aber es gibt eben auch Ausnahmen, bspw. wenn ein Wildtier krank, verletzt und/ oder als Jungtier verlassen aufgefunden und groß gezogen wird. Insofern dem Tier dann auch noch ein möglichst freies und schönes Leben ohne Störungen anderer Leute ermöglicht wird, oft unter erheblichen finanziellen und zeitlichem Aufwand, dann ist dies aller Ehren wert und sollte weder vom Staat, noch von einzelnen Missgünstigen, torpediert werden. Die Auswilderung solcher Tiere ist oftmals auch gar nicht erfolgreich möglich. Im vorliegenden Fall würde das Reh wahrscheinlich sofort wieder den "Heimweg" antreten, dabei automatisch die Nähe des Menschen aufsuchen und in den Straßenverkehr geraten etc..

Wir hoffen darauf, dass ein gewisser Druck der Öffentlichkeit die lokal verantwortlichen Stellen zum Einlenken bewegen kann und bitten dazu um Eure geschätzte Unterstützung, vielen Dank.

Weil es echt wichtig ist,auch wenn es nur um 1 Reh geht.

Dagegen kann man eigentlich nicht sein, denn es geht hier um Tierwohl und Menschenwohl.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international