Region: Kemberg
Civil rights

Helft Torsten Kattner, das seine Pferde wieder auf die Wiese gelangen.

Petition is directed to
Bürgermeister Torsten Seelig
643 Supporters 14 in Kemberg
Collection finished
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 02 Apr 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Torsten Kattners Pferde sind zu einem Dasein im Stall verurteilt, sie dürfen nicht über die Straße auf die gut zehn Meter entfernte Koppel. Denn die Stadt Kemberg behauptet, die Pferde beschädigten die Straße, und hat kurzerhand einen Bauzaun aufgestellt.

Wir möchten Unterschriften sammeln und bei der zuständigen Behörde einreichen, damit der Weg zur Koppel wieder frei wird.

Reason

Es nicht sein kann, dass die Pferde zu einem Dasein im Stall verurteilt sind, weil die Behörde meint, dass durch das Überqueren der Straße, diese beschädigt wird.

Laut Aussage von mehreren Anwohnern ist das Problem schon seit vielen Jahren bekannt. Und nicht erst seit Herr Kattner 2011 den Hof übernommen hat. Er soll die Kosten für die Behebung des Schadens selber tragen. Wie kann es sein, das eine Behörde eine Straße so saniert, das der Wasserablauf nicht funktioniert?

Auf Nachfrage von Herrn Kettner wird ihm dann die Schuld für diesen Fehler zugeschoben und als Folge wird ein Bauzaun aufgebaut, so das er die Straße nicht mehr überqueren kann.

Bitte helft mit eurer Unterschrift, das die Pferde wieder auf die Weide können nicht im Stall eingepfercht Tag und Nacht verbringen müssen.

Thank you for your support, Heidi Teschke from Üdersdorf
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

Man sollte dann schon die ganze Wahrheit kennen, bevor man von DUMM spricht. Im Text von Herr Kattner steht nur EINE Version.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international