openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Laura Baxter Weithaus mehr
  • An: Oberbürgermeister Florian Janik
  • Region: Erlangen mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 72 Tage verbleibend
  • 261 Unterstützer
    198 in Erlangen
    13% erreicht von
    1.500  für Quorum  (?)

Herr Oberbürgermeister Janik: Lassen Sie Erlangens Burgberg in Ruhe!

-

Liebe Nachbarn, liebe Unterstützer dieser Petition,

zunächst vielen Dank für Ihre Unterstützung bei unserer Petition. Es gibt sehr viele wichtige Ereignisse, die in den letzten Wochen passiert sind. Hiermit möchten wir Sie darüber informieren.

Wir hatten ein Treffen sowohl mit Mitgliedern der FDP als auch der SPD. Für die Bereitschaft mit uns ins Gespräch zu kommen sind wir ihnen dankbar.

Dazu hat die Stadt einen Plan mit der „Geschossigkeit Bestand mit geplanter Geschossigkeit" für den Burgberg zusammengestellt. Wir sind den Mitgliedern des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses dankbar, die uns zur Seite gestanden sind und sich für die Erhaltung des Burgbergs eingesetzt haben.

Allerdings haben wir zur Entstehung dieses Plans und zwei weiteren Punkten folgende Fragen:

Wir möchten wissen, warum . . .
. . . die Baugenehmigung für die Burgbergstr. 94b nicht dem Bauausschuss vorgelegt worden ist. Üblicherweise müsste ein Bauvorhaben mit so vielen Ausnahmen (etwa 13 Befreiungen) dem Bauausschuss vorgelegt werden. Weswegen ist dies hier nicht geschehen?

. . . der Geschoss-Plan fehlerhaft war. Im Plan mit der „Geschossigkeit Bestand mit geplanter Geschossigkeit" für den Burgberg wurden mehrere Gebäude mit einer Geschosszahl farblich falsch markiert. Insbesondere wurden sechs Gebäude, die entweder zwei-geschossig oder zwei+ Laternengeschoss sind, als drei-geschossig markiert. Dies eröffnet die Möglichkeit in der Zukunft noch höher auf dem Burgberg zu bauen, als bisher erlaubt. Wir möchten verstehen, warum die Stadt einen fehlerhaften Plan vorgelegt hat.

. . . die Bürgerversammlung eine Stunde vorverlegt wurde. Am 3. März wurden die Bewohner des Burgbergs zu einer Bürgerversammlung um 20 Uhr im Rathsberger Wohnstift eingeladen. Diese Bürgerversammlung wurde dann kurzfristig auf 19 Uhr vorverlegt. Es war sehr frustrierend, um 20 Uhr schriftlich eingeladen worden zu sein und dann um 20 Uhr anzukommen, um zu erfahren, dass das Treffen schon am Laufen war.

Wie bei unserer originalen Petition fordern wir Transparenz von der Stadt Erlangen.

Wir bitten den Oberbürgermeister diese Fragen zu beantworten, damit wieder Vertrauen aufgebaut werden kann.

Begründung:

Der Burgberg ist ein kulturelles und historisches Erbe der Stadt Erlangen und mit seinen Bierkellern, dem jüdischen Friedhof, dem Wasserturm und der Bergkirchweih steht er seit 30 Jahren unter dem Schutz der Stadt Erlangen. Dies soll bewahrt werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Erlangen, 05.10.2016 (aktiv bis 04.04.2017)


Neuigkeiten

Wir haben beantragt, dass der fehlerhaften Geschossigkeitsplan geprüft wird und dass die Ergebnisse dieser Prüfung offen gelegt werden. New signature period: 6 months

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die alte GossenVilla muss unbedingt erhalten bleiben. Überall in Erlangen grassiert dieser Wahn, jeden letzten Flecken um- bzw. zuzubauen. Fürths OB Jung hat es in einem Interview von.7.10.16 in den EN (Teil Metropolregion) zum Ausdruck gebracht: Er sieht ...

PRO: Diverse durchgeführte und geplante Neubebauungen z.B. der Burgbergstraße 15b ("Gossenvilla") bedrängen und , überragen räumlich - und erschlagen optisch - die gewachsene Nachbarschaft. Ungebremst führt dies zu einem Kipp-Effekt: Privatfamilien verlieren ...

CONTRA: "a) Am Burgberg werden Abweichungen von bestehenden Bebauungsplänen und Erhaltungssatzungen nur genehmigt, wenn die dadurch auf dem Grundstück geschaffenen zusätzlichen Wohneinheiten sozial geförderte Wohnungen sind. [...]" weil, u.A: "3. Am Burgberg ...

>>> Zur Debatte


Warum Unterstützer unterschreiben

Erlangen soll den Charakter von ERLANGEN behalten und nicht verkauft werden an Immobilienspekulanten . Luft und alte Bäume kann man nicht mit Geld kaufen ... auch die Kinder in den nächsten Generationen haben ein Recht auf Natur in der Stadt!

Ich bin auch dafür den Burgberg in seine überlieferten Form zu bewahren.

Scheint ja in letzter Zeit System zu haben..

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Daria H. Z. Mutterstadt vor 3 Tagen
  • Gisela K. Marburg vor 6 Tagen
  • Ute W. Buckenhof vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Erlangen am 10.01.2017
  • Manuela F. Werder am 29.12.2016
  • Röttgen R. 4 am 02.12.2016
  • Nicht öffentlich Erlangen am 01.12.2016
  • Samuel W. Erlangen am 30.11.2016
  • Hanne O. Erlangen am 29.11.2016
  • Sieglinde B. Erlangen am 29.11.2016
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 nebenan.de  

Kurzlink