openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: “Herr Seehofer: Entlassen Sie die Minister Merk und Hermann” “Herr Seehofer: Entlassen Sie die Minister Merk und Hermann”
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Ministerpräsident Seehofer
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Recht mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 87 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

“Herr Seehofer: Entlassen Sie die Minister Merk und Hermann”

-

Aufgrund ihres Verhaltens und Vorgehens in den Fällen Gustl Mollath und Teresa Z. sind die Minister Beate Merk und Joachim Hermann nicht mehr tragbar. Beide sollten Konsequenzen aus ihrem Fehlverhalten ziehen und auch im Interesse des Ansehens der bayerischen Regierung entlassen werden oder zurücktreten.

Begründung:

Ministerin Merk hat im Falle von Herrn Mollath dessen angebliche Gemeingefährlichkeit mehrmals öffentlich behauptet, obwohl bekannt ist, dass es in dieser Causa starke und berechtigte Zweifel gibt. Sowohl das ärztliche Gutachten als auch die Einweisung in die Psychiatrie sind Gegenstand von Wideraufnahmeverfahren. Trotz laufender Verfahren von Herrn Mollaths Gefährlichkeit zu sprechen ist nicht nur unangemessen, sondern kommt dem Versuch politischer Einflussnahme gleich.

Minister Hermann hat im Falle von Teresa Z. im Landtagsplenum davon berichtet, dass die Unterbringung von Teresa Z. in einer Psychiatrie im Raum gestanden habe. Das ist nicht nur ein Verstoss gegen den Schutz der Privatsphäre, sondern impliziert die Rechtfertigung von Gewalt gegen Menschen mit psychischen Problemen sowie deren Verunglimpfung.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Brüssel, 07.06.2013 (aktiv bis 06.08.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Der Staat vergeht sich an der Würde und dem Leben zweier Menschen und unterläuft den Rechtsstaat. Es könnte jeden treffen. Durch öffentliche Gegenwehr wird der Staat in seine Schranken verwiesen.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf