Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die zuständigen Ämter und Hilfsorganisationen aufgefordert und unterstützt werden, die Flüchtlingsversorgung in den Heimatländern und Flüchtlingsunterkünften vor Ort sicherzustellen, sodass die aus Hunger und Not geborenen Gründe zu einer Flucht vermindert werden.

Reason

Die Versorgung in den Heimatländern und den Lagern der Flüchtlinge im benachbarten Ländern ist laut Bericht der Medien vor Ort nicht mehr sichergestellt und vergrößert somit die Verzweiflung und die Motivation das eigene Heimatland oder die eigene Familie zu verlassen, indem eine entbehrungsreiche und gefährliche Flucht über tausende Kilometer in der Hand von skrupellosen Schleppern und das damit verbundene Risiko um Leib und Leben eingegangen wird.Diese grundsätzliche Problematik könnte mit einer vernünftigen, konkreten humanitären HIlfe z.B. durch die Bundeswehr, die UN und / oder andere Hilfsorganisationen im Zusammenklang finanziert durch Steuermittel und Spenden den Menschen vor Ort deutlich bessere und schnellere Hilfe zuteil werden lassen als die Grundversorgung in Europa momentan kurzfristig leisten kann.Deutlich bessere Möglichkeiten des Wiederaufbaus ihrer Region könnten dann auch, nach Beendigung der Konflikte, eine schnellere Normalisierung der Lage durch die dadurch vorhandenen Menschen vor Ort bedeuten. Dabei könnte ein gutes und Selbstbestimmung erhaltenes Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe den Menschen eine Zukunftsperspektive und langfristige eigenverantwortliche Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

Thank you for your support

News

  • Pet 3-18-05-007-027152 Humanitäre Hilfe

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 28.06.2018 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen teilweise entsprochen
    worden ist.

    Begründung

    Der Petent möchte erreichen, dass die humanitäre Hilfe in den Heimatländern der
    Flüchtlinge sichergestellt wird mit dem Ziel, die aus Hunger und Not geborenen Gründe
    zu einer Flucht zu vermindern.

    Der Petent führt aus, dass die Versorgung in den Heimatländern der Flüchtlinge und
    in den Lagern der benachbarten Länder nicht mehr sichergestellt werde könne.
    Gleichzeitig sei die Motivation der Flüchtlinge, das eigene Heimatland zu verlassen,
    ungebrochen hoch. Die betroffenen Menschen würden sich auf eine
    entbehrungsreiche... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.