openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Internet - Sicherheitsupdates für alle vernetzten elektronischen Geräte durch Hersteller im Rahmen der Gewährleistung Internet - Sicherheitsupdates für alle vernetzten elektronischen Geräte durch Hersteller im Rahmen der Gewährleistung
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 15 Tage verbleibend
  • 72 Unterstützende
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum 

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.
Weiterleitung zum Unterschreiben auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags:

Übersetzen

Kurzlink

Internet - Sicherheitsupdates für alle vernetzten elektronischen Geräte durch Hersteller im Rahmen der Gewährleistung

-

Mit der Petition wird gefordert, die Gewährleistung für vernetzte elektronische Geräte so auszuweiten, dass Hersteller (nicht Verkäufer) verpflichtet sind, mindestens 5 Jahre ab Markteinführung eines Modells und mindestens 2 Jahre ab Erstverkauf des Gerätes alle Geräte dieses Typs unentgeltlich und regelmäßig mit Sicherheitsupdates auf dem aktuellen Stand der Technik zu versorgen.

Begründung:

Immer mehr technische Geräte enthalten nicht nur Chips, die sie zu Minicomputern machen, sondern auch Kommunikationsschnittstellen über die sie mit anderen Geräten und Netzwerken verbunden werden können. Viele Geräte benötigen sogar eine gelegentliche oder ständige Internetverbindung um vollständig oder überhaupt nutzbar zu sein und dies beschränkt sich absolut nicht auf Telefone und andere Geräte zur Vermittlung menschlicher Kommunikation, sondern dient zunehmend der Koordination und Steuerung von Geräten untereinander, d.h. sie bilden das sogenannte "Internet of Things".Jedes derart vernetzte Gerät ist der potentiellen Gefahr ausgesetzt, von außerhalb nicht nur kontaktiert, sondern angegriffen zu werden. Solche Angriffe können verschiedene Ziele haben: (Zer-)Störung, zeitweilige Lahmlegung z.B. durch Datenverschlüsselung zum Zwecke der Erpressung von Lösegeld, Kaperung von Rechenkapazität (z.B. für DDoS-Angriffe oder zum Cryptomining), Datendiebstahl, Überwachung und Spionage oder andere potentiell unbemerkte Eingriffe in die Privatsphäre. Viele der Angriffe erfolgen nicht gezielt, sondern automatisiert.Praktisch alle Angriffe nutzen Schwachstellen im Design oder der Implementierung der Betriebssoftware, seltener der Hardware. Sobald diese bekannt und dokumentiert sind, können Hersteller bzw. deren Zulieferer in nahezu allen Fällen zeitnah (d.h. innerhalb von einigen Stunden bis wenigen Monaten) mit zumutbarem Aufwand Gegenmaßnahmen entwickeln bzw. Fehler korrigieren. Im eigenen Interesse tun sie dies in der Regel auch, verwenden die Lösungen allerdings häufig nur für zukünftige Produkte, die auf derselben Technik aufbauen. Diese Petition soll einen Beitrag zu besserem Datenschutz sowie mehr persönlicher und öffentlicher Sicherheit leisten. Wie die Massenimpfung von Menschen und Tieren führen allgemeine Updates zu Herdenimmunität, die selbst Individuen mit überholter Sicherung schützt.Die Marktmechanismen haben an dieser Stelle versagt, da die meisten vernetzten Geräte als Einmalinvestition beworben und verkauft werden, also auch keine Pflege durch die Hersteller erhalten. Das verringert für diese die Kosten und die Attraktivität von Nachfolgemodellen. Ein Hersteller, der aktive Produktpflege betreibt, riskiert also zumindest kurz- bis mittelfristig einen Wettbewerbsnachteil. Daher ist der Gesetzgeber gefordert, regulierend einzugreifen.

12.01.2018 (aktiv bis 07.05.2018)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument