Region: Dinslaken
Success
Environment

JA zur Umsetzung des in Bürgerbeteiligung entstandenen naturnahen Konzeptes für das Freibad Hiesfeld

Petitioner not public
Petition is directed to
Stadtrat Dinslaken
1,665 supporters 1,413 in Dinslaken

Petition has contributed to the success

1,665 supporters 1,413 in Dinslaken

Petition has contributed to the success

  1. Launched September 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Hintergrund:
Von März 2020 bis Dezember 2021 beteiligten sich zahlreiche Bürger*innen, Vereine, Interessensgemeinschaften und Politiker*innen aus Dinslaken an der Erstellung des Konzeptes für die Nachnutzung des Freibadgeländes in Dinslaken Hiesfeld.
Unterstützt von den Firmen IKU_dialoggestalter (für die Durchführung der Bürgerbeteiligung) und dem Landschaftsarchitekturbüro RMP Stephan Lenzen, führte die städtische DIN FLEG hochmotiviert und professionell durch diesen bürgernahen Dialog.
Ihren Auftrag zur Entwicklung des Konzeptes für das Freibadgelände erhielt die DIN FLEG im Dezember 2019 vom Rat der Stadt Dinslaken. Explizit wurde beauftragt, das Konzept unter Beteiligung der Bürger*innen zu erarbeiten.
Das in einem offenen Dialog erarbeitete gemeinsame Konzept ist nun fertig und wurde vorgestellt. Über die weiteren Umsetzungsschritte soll der Rat der Stadt Dinslaken am 27.9.2022 entscheiden. Zuvor wird in einer Sondersitzung des Rates am 19.9.2022 diskutiert und informiert.
Warum benötigen wir eure Unterschrift?
Die Ratsfraktionen von SPD, CDU und UBV haben nun überraschend einen zur Abstimmung für die am 27.09. stattfindende Stadtratssitzung eingereicht.
Mit diesem Antrag wollen sie die Umsetzung des in Bürgerbeteiligung entstandenen Konzeptes der DIN FLEG – also unser gemeinsam erarbeitetes Konzept – verhindern. Stattdessen sollen die Stadtwerke Dinslaken mit der Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung beauftragt werden. Details oder verständliche Begründungen für diesen Vorschlag wurden bisher nicht vorgestellt.
Da die drei Parteien im Stadtrat zusammen über eine Mehrheit verfügen, könnten sie damit durchkommen.
Hier wird von SPD, CDU und UBV in Dinslaken der Bürgerwille klar missachtet!

Die drei Parteien hatten zwei Jahre Zeit sich, wie zahlreiche andere Bürgerinnen und Bürger es getan haben, in den Dialog einzubringen und am Konzept mitzuwirken. Am Ende einfach ohne Grund „nein“ sagen, ist nicht unser Verständnis von Bürgernähe.
So ein Vorgehen führt zu weiterer Politikverdrossenheit

  • Warum sollten Bürgerinnen und Bürger sich zukünftig an demokratischen Prozessen beteiligen, wenn sich Parteien nicht an die Ergebnisse gebunden fühlen?
  • Wieso soll ein zweites Mal Geld für ein weiteres Konzept ausgegeben werden, statt Änderungswünsche am vorliegenden Konzept zu äußern?

Die Stadtwerke könnten das Geld für andere zukunftssichernde Themen ausgeben, so z.B. bezahlbare Energie sicherstellen oder kommunale Klimaneutralität erreichen.
Bitte unterstützt uns mit eurer Unterschrift.
Die gesammelten Unterschriften werden wir vor den Ratssitzungen am 19.9. und 27.9.2022 an die drei Parteien übergeben. Wir hoffen die SPD-, CDU- und UBV-Fraktionen zu überzeugen ihren Änderungsantrag zurückzuziehen.
Vielen Dank!
Hella Tobias-vom Scheidt
Sprecherin BIGG e.V. Umwelt- und Landschaftsschutz Dinslaken

Reason

Hier wird von SPD, CDU und UBV in Dinslaken der Bürgerwille klar missachtet!

Die drei Parteien hatten zwei Jahre Zeit sich, wie zahlreiche andere Bürgerinnen und Bürger es getan haben, in den Dialog einzubringen und am Konzept mitzuwirken. Am Ende einfach ohne Grund „nein“ sagen, ist nicht unser Verständnis von Bürgernähe.
So ein Vorgehen führt zu weiterer Politikverdrossenheit

  • Warum sollten Bürgerinnen und Bürger sich zukünftig an demokratischen Prozessen beteiligen, wenn sich Parteien nicht an die Ergebnisse gebunden fühlen?
  • Wieso soll ein zweites Mal Geld für ein weiteres Konzept ausgegeben werden, statt Änderungswünsche am vorliegenden Konzept zu äußern?

Die Stadtwerke könnten das Geld für andere zukunftssichernde Themen ausgeben, so z.B. bezahlbare Energie sicherstellen oder kommunale Klimaneutralität erreichen.

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Der Dinslakener Stadtrat hat in diesem 1.Quartal 2023 einen neuen Beschluss gefasst und nun doch für die Umsetzung des mittels Bürgerbeteiligung erstellten Konzeptes zur Nachnutzung des Hiesfelder Freibadgeländes gestimmt. Die Umsetzung wird aus Bundesmitteln mit ca 5,7 Mio Euro gefördert. Unsere Petition mit den zahlreichen Unterschriften und den geführten Gesprächen haben mit zum Umdenken beigetragen. Es lohnt sich doch, sich zu engagieren. Vielen Dank für eure Unterstützung.
    Viele Grüße
    Hella Tobias für die BIGG e.V. Dinslaken

  • Liebe Unterstützende,

    herzlichen Glückwunsch zum Erfolg! Damit noch mehr Menschen davon erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/posts/pfbid02nBkQ4XX82bjgNjoaK4kgsoy68BRuKy4Mj9yJqkmFTXatgwobPQoQzEgm62XmaZoul

    +++ Twitter: twitter.com/openPetition/status/1653397927123988483

    +++ Instagram: www.instagram.com/p/CrvlWfWMgVB/

    Gerne mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir ” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von diesem Erfolg erfahren. Machen Sie auch anderen Menschen Mut, mit Petitionen etwas... further

  • Der Dinslakener Stadtrat hat in diesem 1.Quartal 2023 einen neuen Beschluss gefasst und nun doch für die Umsetzung des mittels Bürgerbeteiligung erstellten Konzeptes zur Nachnutzung des Hiesfelder Freibadgeländes gestimmt. Die Umsetzung wird aus Bundesmitteln mit ca 5,7 Mio Euro gefördert. Unsere Petition mit den zahlreichen Unterschriften und den geführten Gesprächen haben mit zum Umdenken beigetragen. Es lohnt sich doch, sich zu engagieren. Vielen Dank für eure Unterstützung.
    Viele Grüße
    Hella Tobias für die BIGG e.V. Dinslaken

Damit die Interessen der Bürger/innen gewahrt bleiben /Gehör finden ,es war ein Freibad und soll wieder eins werden.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now