Schluss mit den Diskussionen über die Abschaffung dieser Maßnahme! Bereitstellung von Mitteln um die jährliche Durchführung des Bundeswettbewerbs der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und Bundeswettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS dauerhaft zu sichern Bereitstellung von Mitteln zur Anerkennung der Arbeit von Aktiven / Trainern / Übungsleitern und Betreuern, Förderung der breiten Basis - Mehr öffentliche Akzeptanz in den Medien für andere Sportarten als Formel 1 und Fußball !

Begründung

ca. 800 000- 1.000.000 Schüler aller Altersgruppen trainieren Jahr für Jahr für den Bundesausscheid und darüber hinaus. In einer Zeit wo von Steuermehreinnahmen in Millardenhöhe geredet wird und sich der Staat solche abenteuerlichen Aktionen wie Flughafen BER / oder Elbphillharmonie leisten, grenzt es an das vollkommene Unverständis , wenn darüber befunden wird das Bundesfinale des Bundeswettbewerbs der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS einzustellen, nur weil "einige " Herren sich nicht über Zuständigkeiten und Geld einigen können. Würde man für jeden der aktiven o.g. Schüler auch nur !! 120 € also 10 € pro Monat bereitstellen, im Verhältnis zum Flughafen BER wäre es eine fast lächerlich zu nennende Summe von ca. 100 Mio € -- Davon kann man die Trainingsbedingungen verbessern, den vielen ehrenamtlichen ÜL und Trainern eine bessere finanzielle Basis erstellen. Wettkämpfe organisieren Hallenmieten bezahlen und so weiter -- Kinder in Vereinen und AG´s sind sozial besser eingebunden, haben höhere moralische Normen und haben sicherlich auch eine bessere Perspektive, als die die sich nicht in eine Gemeinschaft einbringen. Wer weitere sinnvolle Argumente benennen kann - kann sich gern dazu äußern... ich nehme jeden Vorschlag auf.

Es wird in der Debatte darauf verwiesen, dass es "nur " um die Frage der Zuständigkeiten geht-- dem widerspreche ich sehr deutlich, wenn dieses Finale abgesetzt wird, dann verlieren Freiwillige und Lehrer weitere Argumente Kinder vom Fernseher und Computer wegzuholen, und sich gesundheitlich und sportlich weiter zu entwickeln. Sprecht alle Eltern und Lehrer an, sprecht in euren Vereinen darüber, wie diese Initiative weiter belebt werden kann, ich halte sie für sehr wichtig.

UND VIEL WICHTIGER !!!!

Woher beziehen die Sportschulen und Leistungszentren denn ihre Talente ??? Aus der Bereitschaft von Eltern / Lehrern und Übungsleitern, sich viele Stunden zu engagieren, und aus der Motivation von kleinen Spurtefixen und Haudraufs, die einmal davon träumen eine Goldmedallie um den Hals gehängt zu bekommen-- und die Eitelkeit einiger Lobbyisten und Politiker - die sich so gerne mit Meistern und sportlichen Helden ablichten lassen, kann es nicht im Ansatz erfassen, wieviel Mühsal, Rückschlag und Durchhaltekraft hinter jedem kleinen Erfolg stecken, und dass gilt für alle Kinder gleicher Maßen, ob mit oder ohne Handycap, ich habe in meinem Berufsleben viele solcher kleinen Helden kennegelernt und achte sie in großen Maße höher als mit Bambis und Orden geschmückte Politiker und Wirtschaftsbosse....

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Wie bereits erwähnt, wurde das Ziel der Petition seitens der Politik bereits entsprochen und die Zuwendung der Mittel für die nächsten Jahre zugesichert.
    Damit wären die Wettkämpfe auch im kommenden und darauffolgendem Jahr abgesichert.

    Danke für die Unterstützung trotzdem

    T. Barth

  • Liebe Unterstützer, liebe Unterzeichner,
    So wie es nun aussieht, haben wir unser Ziel, die geforderte Anzahl der Stimmen, nicht erreicht. Doch auf anderem Wege ist es wohl doch gelungen die Politik aufzuschrecken und wachzurütteln.
    Noch im September wurden klare Richtlinien erlassen, die diese Maßnahme auch in den nächsten Jahren finanziell seitens des Bundes absichern sollen. Diese Beschlüsse sind zunächst für drei Jahre verbindlich, so eine Aussage.
    Mal sehen, ob man sich da oben daran halten wird.
    Ich danke jedenfalls für die umfangreiche Unterstützung. und werde mich weiterhin informieren, damit wir es den Kindern ermöglichen können auch in den nächsten Jahren ein solches Erlebnis zu genießen und zu erleben.
    t.Barth

Pro

Ich als Spitzensportler, der internationale Erfolge auf Weltmeisterschaften erreicht hat, kann nur sagen, dass mein Leben ohne JtfO wahrscheinlich anders sein würde. Durch meine Schule bin ich damals an meine Sportart gekommen und JtfO hat mich dazu motiviert Leistungssport im Juniorbereich weiterzuführen. Im Kinderbereich war mein einziger Ansporn JtfO da es keine anderen nennenswerte Wettkämpfe gab. Heute kämpfe ich als 20 jähriger um die Qualifikation für die olympischen Spiele !

Contra

Ich würde hier gern einmal die Entwicklung der Teilnehmerzahlen stehen sehen. Gehen die nicht ständig zurück, weil Lehrer nicht mehr bereit sind den Aufwand zu betreiben bzw. es auch zeitlich gar nicht mehr schaffen...