Animal rights

Kastrations & Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen in Mecklenburg-Vorpommern

Petition is directed to
Landtag Mecklenburg-Vorpommern Petitionsausschuss
153 Supporters 25 in Mecklenburg-Vorpommern
Collection finished
  1. Launched September 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern den Gesetzgeber auf, schnellst möglich eine flächendeckende Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen im Rahmen einer Katzenschutzverordnung für Mecklenburg-Vorpommern zu erlassen.

Die unkontrollierte Vermehrung von Katzen ist ein Problem. Dieses Problem bekommen weder Städte und Gemeinden noch Tierschutzvereine in den Griff. In Mecklenburg-Vorpommern werden momentan tausende frei lebende Katzen von Tierschützern des Deutschen Tierschutzbundes in den Tierheimen und an Futterstellen betreut. Diese Zahl ist alarmierend und hat in den letzten Jahren sehr schnell zugenommen. Der deutliche Populationsanstieg verstößt aufgrund der damit einhergehenden Folgen für die Katzen gegen das tierschutzrechtliche Gebot, Tiere vor vermeidbaren Leiden zu schützen, das sich aus § 1 Tierschutzgesetz ergibt. Frei lebende Katzen leben im Verborgenen und oft ohne direkten Kontakt zu Menschen, weshalb das Problem nicht auf den ersten Blick deutlich wird. Sie stammen von domestizierten Hauskatzen ab und sind daher nicht mehr in der Lage, sich alleine zu versorgen. Viele dieser Katzen sind unterernährt, verletzt und krank. Es ist keine Lösung, die frei lebenden Katzen einzufangen und über Tierheime weiter zu vermitteln. Die Katzen sind in Freiheit aufgewachsen und lassen sich nicht mehr an ein Leben im Haus gewöhnen, ohne dass es für die Tiere mit Leiden verbunden ist.

Lösung für das Problem - Wir fordern vom Gesetzgeber eine allgemeine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen, denn jede frei lebende Katze stammt von einer nicht kastrierten Hauskatze mit Freigang ab!!!!

Der unkontrollierten Vermehrung von Katzen soll mit Einführung der gesetzlichen Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von Freigängerkatzen in Mecklenburg-Vorpommern vermindert oder am besten aufgehalten werden. Es muss Pflicht für jeden Katzenbesitzer werden, Katzen mit regelmäßigem Freigang von einem Tierarzt kastrieren, kennzeichnen und registrieren zu lassen. Wir fordern eine 90-prozentige Förderung bei Tierheiminvestitionen.

Reason

Noch immer gibt es leider viel zu viele Katzenhalter, die ihre Katzen nicht kastrieren lassen. Eine Katzenschutzverordnung hilft weiteres Tierleid zu verhindern und trägt zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit in den Städten & Gemeinden bei. Tierschützer und Veterinärämter haben in den letzten Jahren unzählige Kastrationen bei frei lebenden Katzen durchgeführt. Aber dies muss konstant weitergeführt werden, sonst wird das ganze nie enden.

Bitte unterstützen Sie uns bei unseren Forderungen!

Thank you for your support, Hanna Schmidt from Pasewalk
Question to the initiator

Leider müssen wir feststellen, daß jm dörflichen Bereich das unkontrollierte Vermehren der Katzen als normal und die Kastration als überflüssig angesehen wird. Hier muß noch viel Öffentlichkeitsarbeit getan werden. Die Katzen werden massenhaft überfahren, vergiftet und missachtet. Ein Leben im Elend kann mit der Kastrationspflicht auf längere Sicht verhindert oder zumindest stark eingeschränkt werden.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international