Animal rights

Kastrationspflicht freilebender Katzen

Petition is directed to
Petitionsausschuss von Sachsen-Anhalt, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Marco König
202 Supporters 126 in Saxony-Anhalt
Collection finished
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 07 Jan 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Einführung der Kastrationspflicht freilebender Katzen und Freigängerkatzen und Übernahme der Kosten durch Kommunen, aus der freiwilligen Aufgabe muss eine Pflichtaufgabe der Kommunen werden!

Das Problem muss nun nachhaltig gelöst werden, die Städte und Gemeinden sind gefragt, und das bevor der Bestand der verwilderten Hauskatzen nicht mehr einzudämmen ist.

Reason

Wer sind wir und wofür stehen wir:

Die KÖTHENER TIERHILFE e.V., ein seit 2012 bestehender Verein setzt sich mit seinen engagierten ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern und Mitgliedern für die Kastrationspflicht freilebender Katzen ein.

Diese Katzen sind entweder entlaufene Tiere, wurden ausgesetzt oder zurückgelassen, verwildern und zeugen, da sie unkastriert sind reichlich Nachkommen. Wachsen die Kleinen ohne menschlichen Kontakt auf, sind sie sehr scheu, kämpfen allein ums Überleben und verenden oft jämmerlich. Sei es durch Krankheit, Unfälle und leider auch sadistischer Quälerein einiger Menschen.

Theoretisch kann ein einziges Katzenpaar in 10 Jahren bis zu 200.000.000 Nachkommen zeugen. Vorausgesetzt alle Nachkommen überleben, sind es nach 3 Jahren bereits 500 Tiere, nach 5 Jahren bereits 20.000 usw. (Quelle: Deutscher Tierschutzbund e.V., Broschüre KATZENELEND)

Derzeit sind Kastrationen der Straßenkatzen leider noch freiwillige Aufgabe der Kommunen.Städte und Gemeinden sehen keine Notwendigkeit zum Handeln.

Wir erwarten allerdings voller Hoffnung und Zuversicht den Vorstoß unserer Landesregierung Sachsen - Anhalt, mit dem Gesetzentwurf zur Kastrationspflicht endlich eine Handhabe gegenüber Stadt und Gemeinden zu haben.

Bisher wurde der Bestand der schutzlosen Tiere durch Kastrationsaktionen von unserem Verein getragen. Das Problem muss jedoch nachhaltig gelöst werden. Städte und Gemeinden sind hier gefragt, und dies, BEVOR der Bestand nicht mehr einzudämmen ist!

Tierschutz soll Tiere vor vermeidbarem Leid schützen. Seit 2002 ist Tierschutz im Grundgesetz Artikel 20a verankert. 2013 wurde mit der Novellierung des Tierschutzgesetzes der § 13b eingeführt. Damit sind die Länder ermächtigt, durch Rechtsverordnung den unkontrollierten freien Auslauf fortpflanzungsfähiger Katzen zu beschränken oder zu verbieten.

Viele Bundesländer sind einer Katzenschutzverordnung gefolgt, Sachsen - Anhalt bildet hier das Schlusslicht mit zwei Gemeinden: Bad Dürrenberg und Zerbst.

Wir bitten alle tierliebenden Menschen sich für die Kastrationspflicht, besonders freilebender Katzen einzusetzen und diese Petition mitzutragen. Aus unserer Sicht ist es dringend erforderlich, dass aus dieser freiwilligen Aufgabe der Kommunen, endlich eine Pflichtaufgabe wird um dieses unsägliche Katzenleid zu beenden.

Recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung im Namen der Tiere!!!

Ihre KÖTHENER TIERHILFE e.V.

News


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Sachsen-Anhalt eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Durch die Kastration frei lebender Katzen, kommt es zur Verringerung der Population und verhindert Katzenleid: unkontrollierte Vermehrung, Krankheiten Es muss endlich eine bundeseinheitliche Gesetzgebung her! Kastration muss zur Pflichtaufgabe und darf nicht auf Kommunen abgewälzt werden!

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international