Animal rights

Kastrationspflicht für Freigängerkatzen!

Petition is directed to
Landrat Heiko Kärger
4.195 Supporters 3.098 in Mecklenburgische Seenplatte District
Collection finished
  1. Launched September 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Sehr geehrter Herr Kärger,

wir, der Tierschutzverein Katzenparadies Neustrelitz e.V., fordern die Kastrations- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen!

Die Dringlichkeit einer Kastrationspflicht ist uns in der letzten Zeit wieder verdeutlicht worden. Warum?

Unser Tierschutzverein existiert erst seit ca. 8 Monaten und in diesem Zeitraum haben wir bereits 70 Kitten und mehrere Streunerkatzen aufgenommen. Mittlerweile können wir keine Katzen mehr aufnehmen, da wir - genau wie die anderen drei (!) Tierschutzvereine in Neustrelitz und wie auch fast alle anderen in der ganzen Region - einfach hoffnungslos überfüllt sind. Kitten lassen sich zwar größtenteils noch gut vermitteln, aber bei so einer großen Anzahl, ist es einfach nicht möglich, allen ein neues Zuhause zu geben. So müssen die „übrigen“ Kitten im Tierheim aufwachsen und haben mit steigendem Alter immer weniger Chancen auf Vermittlung. Und so werden die Tierheime immer voller und voller. Allein in den letzten drei Tagen mussten wir die Aufnahme von insgesamt 14 Katzen ablehnen!

Auch die finanzielle Belastung, die durch die Kastrationen, tierärztliche Versorgung, Futter, Spielzeug und vielem mehr entsteht, sollte nicht unterschätzt werden. Als ein Verein, der fast ausschließlich aus privaten Spenden finanziert wird, kommen wir stark an unsere Grenzen!

Wir haben mal zwei Beispiele aus unserer Region. Erst vor Kurzem haben wir 11 Kitten aus dem Ferienpark Granzow aufgenommen. Dort laufen außerdem noch ca. 15 ausgewachsene, unkastrierte Katzen und Kater umher! Genau das gleiche Problem haben wir im Ferienpark Havelberge. Wenn man nun dran denkt, dass eine einzige unkastrierte Katze mit ihren Nachkommen rein rechnerisch innerhalb von sieben Jahren bis zu 370.000 Kitten zeugen kann (vgl. peta.de/katzenkastration), können Sie sich vielleicht vorstellen, wie es in den Ferienparks in wenigen Jahren aussieht, wenn wir nicht handeln. Mal abgesehen davon, dass es teilweise sehr störend für die Urlauber ist, dass überall Katzen umher streunern, leiden die Katzen natürlich am meisten an dieser Situation! Im Sommer werden sie von Urlaubern gefüttert. Im Winter sind sie dann jedoch größtenteils auf sich allein gestellt und werden aufgrund der Witterung, der Mangelernährung und der fehlenden tierärztlichen Versorgung krank. Teilweise können solche Krankheiten auch auf den Menschen übergehen!

Das sind zwei Beispiele, die nur wir Ihnen erzählen können. Wahrscheinlich könnte jeder einzelne Tierschutzverein in unserer Region Ihnen ähnliche Situationen schildern.

Wir sind gern bereit, Aufklärungsarbeit zu leisten und haben es auch schon oft versucht. Aber immer wieder hören wir Sätze wie: "Uns kann niemand zwingen, unsere Katze/unseren Kater zu kastrieren." Und sie haben leider Recht!

Es geht nicht mehr so weiter!

Bitte nehmen Sie sich ein Beispiel an der Stadt Rostock und dem Amt Schwaan. Seit der Einführung der Kastrationspflicht in diesen Regionen geht die Zahl der Abgabetiere dort immer mehr zurück - das bestätigt der Deutsche Tierschutzbund!

Sie haben es in der Hand, etwas zu verändern!

Reason

Bitte unterstützt unsere Petition, um die Kastrationspflicht in der Mecklenburgischen Seenplatte durchzusetzen.

Davon profitieren alle Tierschutzvereine der gesamten Region und vor allem die Katzen!

Tierschutz geht uns alle an!

Thank you for your support, Manuela Jeschke from Neustrelitz
Question to the initiator

News

Liebe Tierfreunde*innen, bitte unterstützt auch die Petition von Sven Nolting. Herzlichen Dank an alle Aktive. Th.Mecklenburg TLS-Dogs.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now