Region: Schramberg
Civil rights

Kein 5G in Schramberg- zum Erhalt der Gesundheit von Mensch und Umwelt

Petition is directed to
Bürgermeisterin Stadt Schramberg, Stadtrat
1.006 Supporters 33 in Schramberg
Collection finished
  1. Launched January 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Im März 2020 soll in unserer Kommune abgestimmt werden über den Ausbau von 5G in Schramberg. Ich möchte eine öffentliche Information und den Einbezug der Bevölkerung in Schramberg über dieses Thema und dass wir als Schramberger ein Mitspracherecht haben. Desweiteren möchte ich, dass der Ausbau gar nicht erst begonnen wird, bevor die Unschädlichkeit für die Gesundheit der Menschen nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

Eine öffentlich Debatte ist mir wichtig. Der Gemeinderat wurde wohl auch noch nicht über das Thema informiert und hatte gar nicht die Möglichkeit, sich damit auseinander zu setzen.

Reason

Für mich selbst ist die Petition wichtig, weil ich jetzt schon elektrohypersensibel bin. Da 5G eine 100-fach höhere Strahlung hat als das bisherige 4G und ich, sowie auch andere Personen unserer Stadt schon massive gesundheitliche Beschwerden haben, möchte ich, dass der Stadtrat sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und dem Ausbau im Sinne der Gesundhaltung der Bevölkerung nicht zustimmt.

Ich als Krankenschwester habe Menschen mit Hirntumoren gesehen, die meiner Meinung nach von der Strahlung kommen. Ich weiß auch von bekannten Todesfällen. Ich möchte, dass unsere Stadt ein Erholungsort bleibt und dass die Bevölkerung hier nicht krank gemacht wird. Außerdem möchte ich gerne hier wohnen bleiben, was mit 5 G nicht mehr möglich wäre.

Mir liegt die Gesundheit der Menschen hier am Herzen und unsere schöne Natur, die durch 5G auch zerstört wird.

Thank you for your support, Madlo, Beatrice from Schramberg
Question to the initiator

News

  • Guten Abend,

    ich möchte noch eine Sache aus meiner letzten Mail korrigieren, worauf ich hingewiesen wurde. Ich habe unsere Oberbürgermeisterin als Bürgermeisterin bezeichnet. Entschuldigung. Sie ist Oberbürgermeisterin.
    Dann habe ich geschrieben, dass von den 3 geplanten Veranstaltungen , nur eine statt gefunden hat. Es stimmt in so weit, als dass nur eine in Schramberg statt gefunden hat. Die andere wurde wegen Mangel an Lokalitäten in Schramberg , nach Schiltach, einen Nachbarort verlegt und fand am 24.10.2020 dort statt. Eingeladen war Prof. Dr. Werner Thiede, ein protestantischer Theologe und Publizist aus Nürnberg. Das Thema lautete: 5G und die digitale Fortschrittsfalle.

    www.nrwz.de/veranstaltung/5g-und-die-digitale-fortschrittsfalle

    Auch... further

  • Liebe Unterstützer unserer Petition,

    nun ist fast ein Jahr vergangen seit dem Start der Petition und es sind genau 1006 Unterschriften zusammen gekommen. Vielen Dank an alle, die unterschrieben haben. Nun ist am Donnerstag, den 28.1.21, die Übergabe im Rathaus bei der Bürgermeisterin Frau Eisenlohr geplant und Herrn Ginter dem Verantwortlichen für die Anliegen betreffs Mobilfunkausbau. Herr Richter , Stadtrat der ÖDP und ich werden die Unterschriften übergeben.
    Leider hat die Petition nicht den erwünschten Erfolg gehabt, weil die Telekom alle bestehenden Masten in Schramberg + Teilorten mit 5G ausgerüstet hat. 5G ist nicht nur installiert , sondern sendet auch schon. Nun gilt es nur, Ausbaustufe 2 zu verhindern, dass die Funkstationen bzw.... further

5G ist gemacht für Maschinen, nicht für Mensch und Natur. Und dann geht das Ganze weiter in Richtung Transhumanismus, wenn wir nicht vorher umkippen. https://www.youtube.com/watch?v=EuAJzcVAvK8 Wieso himmeln die Leute Trump so an, der will 5G und Impfungen! Das nennt man, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. https://www.youtube.com/watch?v=LCyITJSEKbk Das hier ist die Zivilklage eines Privatmannes aus Amerika gegen Google, Facebook, Elon Musk u.a. bzgl. Transhumanismus + 5G. Ich glaube zwar nicht, dass das irgendwie verfolgt wird, aber die Straftaten sind m.M.n. zum Großteil echt.

Zitat aus der Petition: "Ich als Krankenschwester habe Menschen mit Hirntumoren gesehen, die meiner Meinung nach von der Strahlung kommen. Ich weiß auch von bekannten Todesfällen." Jeder kann seine Meinung haben, aber: glauben heißt nicht wissen, auch nicht wenn man (nur) Krankenschwester ist. Hier werden laienhafte Vermutungen als Tatsachenbegründung dargestellt We lassen sich die angeblich bekannten Todesfälle verifizieren?

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international