region: Krummhörn
Environment

Kein Atom Endlager in der Kunst und Kulturlandschaft Krummhörn nahe Greetsiel

Petition is directed to
Johann Saathoff MdB
137 Supporters
27% achieved 500 for collection target
  1. Launched 08/08/2019
  2. Collection yet 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Reason

Nachdem im Jahr 2019 die Erdgas Probebohrungen von Exon Mobile Z1 in Pewsum nahe dem Fischerort Greetsiel, keinen Erfolg gebracht haben, wurde in diesem Rahmen geprüft ob sich die Erdschichten und Geologischen Gegebenheiten, für ein ATOM Endlager eignen. Unsere Kunst und Kultur Landschaft Krummhörn, zu dem auch der Touristen Ort Greetsiel gehört, liegt am Welt und Kultur Erbe Niedersächsisches Wattenmeer. Die Region in Ostfriesland wirbt mit einer starken Artenvielfalt, gesunder Luft und intakter Natur.

Ein Hauptstandbein liegt im Tourismus, der Krabbenfischerei und ist Lebensgrundlage vieler Menschen. Die Pläne für ein mögliches Endlager gilt es im Vorfeld zu verhindern, in dem klar erklärt wir das solche schützenswerte Gebiete erst gar nicht in Betracht gezogen werden dürfen. Hier hoffen wir auf die Unterstützung durch unseren Bundestags Abgeordneten Johann Saathoff, der selber in dieser Gemeinde Jahrelang als Bürgermeister aktiv war, eine große Wählerresonanz und das Vertrauen der meisten Bürger genießt, in der Region aufgewachsen ist, noch hier lebt und die Bedeutung der intakten Natur für den Tourismus, die Fischerei und die Menschen kennt.

Ein mögliches ATOM Endlager würde das Aus für alle Anstrengungen bedeuten, die schon heute betrieben werden um die Natur, so wie sie sich zeigt zu erhalten und zu schützen. Ganz zu schweigen vom Wirtschaftlichen Aus und der Lebensgrundlage der Menschen.

Eala Frya Fresena

www.johann-saathoff.de/

www.krummhoern.de/

www.greetsiel.de/

Thank you for your support, Carsten Nowak from Krummhörn
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 8 days ago

    Den Titel "Kultur- und Naturwelterbe" kann man ja dann wohl knicken. Wir haben hier schon sehr viele Windmühlen stehen, die ich sehr begrüsse, warum müssen wir dann hier noch den Atommüll aufnehmen? Mir ist durchaus bewusst, das der Mist irgendwo hin muss, da wir alle ihn verursacht haben. Aber hier her? In der Nähe von Wohngebieten? Das die Menschen hier Angst haben kann ich nachvollziehen, da ich dazu gehöre.

    (Bearbeitet)

  • on 11 Aug 2019

    Weil so ein Endlager unbedingt verhindert werden muss

  • Eric Romba Oldenburg

    on 11 Aug 2019

    Weil es nicht sein kann, das im Rahmen eines Weltnaturerbes ein Atom Endlager entsteht.

  • on 10 Aug 2019

    Ich möchte nicht in der Nähe eines Atomendlagers wohnen. Ich bin gebürtige Krummhörnerin und auch meine Kinder sind hier geboren und wachsen hier auf, zudem ist Ostfriesland eine tolle Urlaubsregion. Ein Atomendlager würde alles verändern. Für die Zukunft der Krummhörn und dem Umland, für die Kinder die hier leben, wäre ein Atomendlager mit das Schlimmste was hier passieren kann.

  • on 09 Aug 2019

    Bin gegen jegliche Art von Stromerzeugung durch Kernkraftwerke. Zu gefährlich - siehe Tschernobil.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kein-atom-endlager-in-der-kunst-und-kulturlandschaft-krummhoern-nahe-greetsiel/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now