Region: Lörrach
Construction

Kein Hochhaus am Engelplatz!

Petition is directed to
Stadt Lörrach
504 Supporters 450 in Lörrach
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Am Engelplatz in Lörrach will eine knappe Gemeinderatsmehrheit einen Bebauungsplan für ein neues Hochhaus mit 44 m Höhe („Hochpunkt“ genannt) erlauben. Gesetzliche Vorgaben zu notwendigen Ausgleichsflächen oder Umgebungsschutz werden außer Kraft gesetzt und so unumkehrbaren „Bausünden“ Tür und Tor geöffnet.

Um klarzustellen:

Wir, die umliegenden Anwohner und Lörracher Bürger, wollen die Bebauung des Geländes nicht verhindern , auch wir sind für eine Verdichtung an diesem Standort, aber mit Augenmaß!

Daher fordern wir ein niedrigeres Gebäude anstelle des Hochhauses für den Erhalt des Quartier-Charakters, so wie es auch in der ersten Phase der Planung vorgesehen war.

Urbanes Bürgerleben findet ebenerdig auf unseren Plätzen und nicht in luftiger Höhe statt.

Reason

Keine Hochhausüberbauung, weil ...

... das geplante Hochhaus sich nicht in die Umgebung einfügt und die gesetzlichen Vorgaben nicht eingehalten werden.

... die historische Bedeutung des Engelplatzes und der umliegenden Denkmäler eine weitere Abwertung erfährt.

… die Verdichtung eines Stadtgebiets in einem für Anwohner erträglichen Rahmen gehalten werden muss (Alternativentwürfe sind vorhanden).

… niemand ein Hochhaus als "Eingangstor zur Stadt" braucht.

… wir den Entscheidungsträgern signalisieren wollen, dass sich neue Bebauungspläne strikt an gesetzlich festgelegte Bauvorgaben zu halten haben. 

Die Stadt Lörrach hat sich zum Ziel gesetzt, die Bebauung der Innenstadt entsprechend der Wohnungsnot zu verdichten – gut, aber dies muss auch mit bezahlbarem Wohnraum verwirklicht werden. Mit einem „Hochpunkt“ im hochpreisigen Segment würde das genaue Gegenteil erreicht.

Ist dieses 14- stöckige Hochhaus erst einmal errichtet, können weitere an anderer Stelle leicht folgen, vielleicht direkt vor Ihrer Haustür…?!

An derart sensibler Stelle, umgeben von mehreren denkmalgeschützten Häusern (dem ursprünglichen Stadtkern von Lörrach mit dem ältesten Haus der Stadt von 1563) muss die Verdichtung in einem erträglichen Rahmen gehalten werden. Ein Hochhaus an dieser Stelle stellt einen Fremdkörper dar, der sich nicht in die Umgebung einfügt.

Als Alternative wäre z.B. eine durchgehende Bebauung ohne Zwischenräume mit einem flacheren, aber breiteren Gebäude oder eine Verteilung der oberen Etagen auf das Gesamtareal denkbar.

Ziel des Neubauprojektes muss sein - neben der reinen Wohnraumbeschaffung – nicht nur für einzelne, sondern für die Gesamtbevölkerung eine lebenswerte Wohnumgebung zu ermöglichen. Das Hochhaus in der geplanten Form erfordert zudem eine großzügige Ausgleichsfläche, in der man sich gerne aufhält, die hier aber nicht vorhanden wäre.

Zudem werfen solch monströse Bauten große Schatten. Auch hierzu gibt es Vorgaben, die jedoch nur sehr knapp eingehalten würden. Wenn – wie bereits von einigen Anwohnern angekündigt – die einzige Option im Wegzug besteht, kann von einer bürgernahen Bebauung keine Rede sein.

Wir sehen mit dem Hochhaus das Ziel verfehlt, Verdichtung zu ermöglichen und dennoch Wohn- und Aufenthaltsqualität für alle zu schaffen.

Zudem zeigen Studien, dass Wohnen in Hochhäusern tendenziell zu Entfremdung führt, was sich insgesamt auch in einem Mangel an nachbarschaftlicher Unterstützung ausdrückt. Wollen wir das?

Wir fordern:

Kein Hochhaus am Engelplatz, sondern ein Projekt, das sich in die vorhandene Umgebung einfügt!

Wir fordern eine niedrigere Bebauung! Nur so lässt sich eine gute Wohnqualität für alle und die Voraussetzung für ein funktionierendes soziales Miteinander erreichen.

Wir fordern die Stadt auf, ihre Steuerungsmöglichkeiten zu nutzen, um eine in dieser Form zerstörerische Verdichtung am Engelplatz zu verhindern! Mit baulicher Aufwertung des ältesten Quartiers der Stadt hat dies alles nichts zu tun!

Bitte unterstützen Sie die Petition für eine maßvolle Bebauung ohne Hochhaus! Mit Ihrer Unterschrift setzen Sie ein Zeichen gegen neue Hochhausbauten und architektonischen Wildwuchs in Lörrach. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Die Anwohnergemeinschaft

Thank you for your support, Nadja Ruppel from Lörrach
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Der Einspruch gegen das als markanter I-Punkt konzipierte Gebäude wirft seinen Schatten auch auf den sozialen Frieden. Wenn die Höhe des Hochhauses reduziert werden sollte, dann müssen die anderen Baukomplexe aufgestockt werden. Mit 10-14 Stockwerken und 18,5m Breite ist das geplante Hochhaus nicht nur das niedrigste, sondern auch das schmalste Hochhaus in Lörrach. Der Schattenwurf ist - unabhängig von seiner Höhe - auf max. 1,5 Stunden begrenzt. Von daher ist das Hochhaus die wirtschaftlich, raumplanerisch, verkehrstechnisch, sozial, gemeinschaftsfördernde und ökologisch beste Lösung.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now