openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: KEIN Leitungswechsel fuer die "TEK Fliederstrasse" in Dortmund! KEIN Leitungswechsel fuer die "TEK Fliederstrasse" in Dortmund!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Arno Lohmann
  • Region: Fabido Dortmund
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 15 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

KEIN Leitungswechsel fuer die "TEK Fliederstrasse" in Dortmund!

-

Das Geländer der Uhlandstr. und der Fliederstr., beides TEK´s bestehen seit über 20 Jahren.Beide Einrichtungen bestanden unabhängig voneinander in unmittelbarer Nähe.Im Laufe der Jahre hat die Stadt Dortmund dafür gesorgt, dass die beiden Einrichtungen, zunächst gemeinsam "eingezäunt" wurden.Sprich, beide Einrichtungen fungierten als zwei verschiedene Einrichtungen auf einem Gelände,mit unterschiedlichen Konzepten und Altersgruppen.Seit November letzten Jahres steht fest, dass unter Ausschluss der Eltern und Mitarbeiter, die TEK Fliederstraße und die TEK Uhlandstr in einer Gebäudezusammenführung in eine einzige Einrichtung verändern wird. Zu dieser Maßnahme gehört u.a, auch der neudifferenzierte Personalstand. Eine Einrichtung - Eine Leitung und eine Stellvertretende Leitung. Nur unter der Befragung des Personalrates wurde entschieden, dass nicht die Leitung der Fliederstraße, sondern die Leitung und stellvertr. Leitung der Uhlandstraße diese zwei Positionen übernehmen.Die Stellungen wurden weder offizell, noch intern ausgeschrieben, so dass der Verdacht aufkommt, dass diese Entscheidung nicht distanziert genug getroffen wurde!

Begründung:

Wir, die Eltern der TEK Fliederstr., wurden am 04.02.2014 in einer Informationsveranstaltung über die TEK Fliederstr. 27, 44147 Dortmund eingeladen, die mit Frau Scharf (Bezirksleiterin Fabido) und Herrn Völker (Teamleiter Angebotsorganisation) stattfand. In dieser Veranstaltung wurde uns Eltern mitgeteilt, dass eine Gebäudezusammenführung der TEK Uhlandstr. /TEK Fliederstr. stattfinden würde und das sich durch diese Umbaumaßnahmen nicht nur das Konzept ändern, sondern auch ein Leitungswechsel stattfinden wird.

Insbesondere der Wechsel der Leitung Fliederstr. bzw. die Übernahme der Leitung/Stellvertretung durch die Leitung der Uhlandstr. hat uns, als Eltern der Kinder der TEK Fliederstr. am meisten getroffen. Auch, weil Fr. Scharf uns darüber informierte, dass der Leitungswechsel schon feststeht und daran nichts mehr zu ändern sei. Wir gehen hoffen, dass Sie die Versetzung von Fr. Hinz im Sinne des § 95 Abs. 3 BetrVG vollzogen wurde,gehen aber nicht davon aus.

Nichtsdestotrotz finden wir die Entscheidung, die zum einen traurigerweise über unseren und den Köpfen unserer Kinder hinweg entschieden wurde, mehr als bedenklich! Unsere Kinder werden eine enorme Veränderung mitmachen. Nicht nur die Gebäudezusammenführung, die mit Baulärm und räumlichen Veränderungen einhergehen wird, Nein, auch die personelle Veränderung werden sie mitmachen müssen.

Es ist kein Geheimnis, dass nun drei der Erzieherinnen die Entscheidung, wenn auch aus persönlichen Gründen, getroffen haben, die Einrichtung zu verlassen. Das heißt im Umkehrschluss, dass unsere Kinder sich nun zusätzlich, ihnen völlig fremden, neuen Menschen gewöhnen müssen. Wenn nun auch noch Fr. Hinz die Einrichtung verlässt, bleibt unseren Kindern fast nichts mehr, was sie an "ihren" Kindergarten erinnert.

Es mag sein, dass sich viele Kinder schnell zurechtfinden werden und sich an die neue Situation gewöhnen werden, allerdings gibt es in unserer Einrichtung auch genug Kinder, die mit einer solchen Veränderung nicht so leicht zurechtkommen werden. Dies sind insbesondere die U3-Kinder, denen man eine solche Veränderung noch nicht anschaulich vermitteln kann. Wir Eltern sind mehr als schockiert darüber, dass die Leitung von zwei Damen übernommen werden, die ihre Einrichtung damit werben, schon über 20 Jahre Erfahrung mit Kindern von 3-6 Jahren gesammelt zu haben.Wir zweifeln stark daran, dass die beiden Damen auch Erfahrung mit Kindern U3 - die sie in Zukunft ja mit der Gebäudezusammenführung betreuen werden,haben.

Auch reden wir hier von einem Muss. Denn unsere Kinder werden sich an die neuen Veränderungen gewöhnen müssen. Die Kinder hat keiner gefragt, ob sie eine solche Veränderung überhaupt wollen.

Ist es nicht so, dass Kinder unsere Zukunft sind? Unsere Stadt wirbt damit kinderfreundlich und familienfreundlich zu sein. Ist es tatsächlich Kinder-/ Familienfreundlich, unsere Kinder vor eine solche große Veränderung zu stellen, ohne sie danach gefragt zu haben, was sie davon halten? Ist es Familienfreundlich solche Veränderungen nicht in gemeinsamer Elternarbeit zu planen bzw. umzusetzen, wie es in der Vergangenheit auch gemacht wurde?

Wir sind der Meinung, dass man diese gravierende Veränderung nicht einfach über die Köpfe der Eltern und Kinder hinweg hätte entscheiden sollen. Viele Eltern werden die Einrichtung TEK Fliederstr. aufgrund dieser Umstrukturierungsmaßnahmen und /oder wegen des Leitungswechsels verlassen, weil sie mit der Einrichtung und/oder Leitung der TEK Uhlandstr. schlechte Erfahrungen gemacht haben oder ihnen das Konzept nicht zusagt. Das Konzept der TEK Fliederstr. ist im übrigen der Hauptgrund, weshalb sich so viele Eltern für diese Einrichtung entschieden haben.

Ist das der Sinn dieser Umstrukturierung? Eltern zu vergraulen und Unmut zu stiften? Wir denken nicht, dass dies in im Sinne ist der Fabido ist!

Wir fordern die Fabido hiermit freundlich dazu auf, sich noch einmal über die Entscheidung über die Leitung der TEK Fliederstr. zu besprechen und unsere Meinung mit einzubinden, da wir nicht kampflos aufgeben und uns ihren Entscheidungen beugen werden!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dortmund, 08.03.2014 (aktiv bis 07.05.2014)


Debatte zur Petition

PRO: Das letzte Hochwasser 2013 hat gezeigt, dass die Hochstraße der wichtigste Verbindungsweg zwischen der Stadt und dem Katastrophenort war. Ständig waren die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht auf der Hochstraße zu sehen, denn die Mansfelder Straße musste wegen ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf