Wir sagen NEIN! zum Ponyreiten auf dem Michelsmarkt! Der Michelsmarkt rückt näher und damit auch das diesjährige Ponyreiten. Leider ist eine Demo meinerseits zeitlich nicht möglich. Aber ich denke, wir können trotzdem etwas tun - aufklären! Bitte sprecht das Thema bei Freunden und Bekannten an, postet Informationen rund um das Thema an eurer Chronik und bittet die Menschen darum, dieses Leid nicht zu unterstützen! Auf der Neuwieder Pfngstkirmes haben wir mit einigen Tierrechtlern 6 Tage lang Protokolle über diesen Betrieb geführt und sind schockiert darüber, welche Zustände dort für die Ponys herrschen. -Ein längst "kaputtes" Pferd wird gegen die Auflagen des Veterinäramts weiterhin mit im vollen Betrieb geritten (trotz rausstehender Rückenwirbel). -Über die ganze Kirmeszeit wurde nicht ein einziges Mal (!!!) die Richtung gewechselt. -sehr nervöse Tiere wurden nicht ausgetauscht und stellten somit eine eindeutige Gefahr für die Kids dar. Ganz abgesehen von dem Stress, den die Tiere selbst haben. Das sind nur ein paar Dinge, die in diesem Betrieb üblich sind. Deshalb meine Bitte: Setzt eure Kinder nicht auf diese armen Wesen. Es gibt in Andernach genügend Reiterhöfe, die Kinderreiten anbieten. Aber artgerecht! Kein Lebewesen möchte tagelang im Kreis laufen, zugedröhnt von der lauten Kirmesmusik und tausend Kinderhänden, die an den Haaren ziehen, oder dem Tier die Beine in den Bauch treten! Ja, Ponyreiten gab es schon immer - aber das ist kein Argument! Es ist Zeit, längst nicht mehr tierschutzgerechte Traditionen zu ändern und die Stimme für diese Tiere zu erheben! Schaut den Pferden in die Augen, habt ein Herz und verzichtet bitte auf dieses Vergnügen. Denn es ist nicht für alle Beteiligten ein Spaß! Kirmes JA - aber ohne Ponyreiten!!! +++bitte teilen+++

Begründung

Siehe oben!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Eure Petitionen nerven! Immer das selbe. So sehen die Kinder wenigstens mal ein Tier.