Die Firma S+P möchte mit Hilfe der Stadt Öhringen ein vollautomatisiertes Hochregallager (30m Höhe, 130m Breite und 220m Länge) in der für die gesamte Stadt wichtige Schneise zur Frischluftzufuhr bauen. Die Gutachten sind nicht korrekt durchgeführt und die Unterlagen an den Gemeinderat lückenhaft sodass dieser keine Dringlichkeit sah in erster Instanz die Umwandlung in ein Gewerbegebiet zu verhindern. Wir haben nun einen Verein gegründet, der dieses Gebiet als Schutzgebiet erhalten lassen möchte. Und dies auch mit gerichtlichen Maßnahmen wenn die Stadt die Bebauungsplanungen nicht einstellen will. Dies wird ein steiniger Weg für uns - handelt es sich doch um den größten Gewerbesteuerzahler der Stadt. Eine Verkettung möglicher Gefallen ist hier natürlich vermutbar.

Weitere Informationen finden Sie auf der Facebookseite unseres neu gegründeten Vereins "PrimaKlimaWest" unter:

www.facebook.com/groups/209595336453660/

Gerne können Sie uns für mehr Informationen auch direkt kontaktieren: primaklimawest@gmx.de

Begründung

Das Klima vieler Städte ist in Gefahr, Feinstaub sprichwörtlich in aller Munde und dennoch hat unsere Verwaltung und allen voran der OB nicht aus den Planungsfehlern der anderen Städte gelernt. Man will mit allen Mitteln diesen Monsterbau durch bringen, egal was es die Umwelt kostet. Alle OBs der vergangenen Perioden haben die Bebauung eben aus diesem Grunde abgelehnt - ihnen war die Wichtigkeit bewusst. Doch nun wird dieses Erbe mit Füßen getreten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bastian Falk aus Öhringen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.