Region: Mannheim
Traffic & transportation

Kein zentraler Betriebshof auf Spinelli

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Landtages Baden-Württemberg
1.476 Supporters 1.377 in Mannheim
The petition is denied.
  1. Launched 2018
  2. Collection finished
  3. Filed on 11 Oct 2018
  4. Dialogue
  5. Finished

Die Stadt plant, alle vier Betriebshöfe für Grünflächenmanagement Mannheims zu einem großen zentralen Betriebshof mit einer Fläche von 2,8 Hektar in Feudenheim zusammenzulegen. Das bedeutet, dass 200 Mitarbeiter mit einem Fuhrpark von ca. 100 Fahrzeugen tagtäglich ihre Arbeit von Feudenheim aus aufnehmen würden.

Diese Pläne wurden entgegen dem Willen der Bürger und der Bezirksbeiräte vorangetrieben und mit einem Architekturwettbewerb bereits konsolidiert (s. MM vom 27.Okt. und 4.Dez. 2017).

Dies betrifft uns alle!

Die Folgen für Feudenheim:

  • Zunahme von Verkehrschaos und Staus auf den Umgehungsstraßen und innerörtlichen Nebenstraßen (aufgrund Ausweichrouten)
  • Gefährdung der Frischluftschneise
  • Enorm steigende Lärmbelastung
  • Erhebliche Erhöhung von Autoabgasen und Feinstaub
  • Beeinträchtigung der gegenwärtigen Flora und Fauna
  • Reduktion der Wohnqualität der Bestandsimmobilien UND des Neubaugebietes

Kurzum mutet das geplante Unterfangen angesichts Klimawandel und innerstädtischer Feinstaubbelastung als Fehlentscheidung auf der ganzen Linie an!

Reason

Die Bürgerinitiative 'Lebenswertes Feudenheim’ fordert:

  • Ein neues, umfassendes Verkehrsgutachten, welches alle betroffenen Straßenzüge berücksichtigt
  • Ein vernünftiges Verkehrskonzept, das die zusätzliche Belastungen durch Neubebauung und möglichen Betriebshof sinnvoll lenkt
  • Mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung
  • Ein Einbeziehen der Umweltverbände
  • Einen Stopp der Planungen eines zentralen Betriebshofes in Feudenheim

Kontakt: talstrasse_wingertsbuckel@gmx.de

Mehr Informationen: http://www.feudenheim.info/

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützer

    im Rahmen der Planungen zur Bundesgartenschau 2023 soll jetzt mit weiteren Baumaßnahmen begonnen werden, die ebenso wie der Radschnellweg massiv das Landschaftsschutzgebiet der Feudenheimer Au beeinträchtigen:

    1. Das Projekt "Augewässer":
    Zur Versorgung neuer Au- Gewässer und des BUGA23-Geländes sollen im Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au 2 neue Brunnen gebohrt werden.
    Aus diesen Brunnen sollen täglich bis mindestens 2024 zwischen 400.000 und 600.000 Liter Grundwasser abgepumpt werden (Quelle: Wasserrechtlicher Genehmigungsantrag der BUGA23 gGmbH vom Oktober 2020, Seite 17).
    Im Genehmigungsantrag auf Seite 13 gibt der Antragsteller selbst zu, dass die Folgen der o.g. Grundwasserentnahme nicht eingeschätzt werden können:
    „In... further

  • Liebe Unterstützer, wir haben heute die Gemeinderäte angeschrieben, da nächsten Dienstag über den Zentralen Betriebshof auf Spinelli abgestimmt wird (s. Text weiter unten und Foto).
    Sie können uns unterstützen indem Sie am Wochenende den von Ihnen gewählten Gemeinderat anschreiben (Argumente finden Sie mehr als genug in der Petition). Sie finden die email "Ihres" Gemeinderates unter buergerinfo.mannheim.de//buergerinfo/kp0040.asp?__kgrnr=1544& - ganz herzlichen Dank im voraus - Ihre Bürgerinitiative Lebenswertes Feudenheim - und nachfolgend der Brief an die Gemeinderäte:
    Betr.: Entscheidung zum Zentralen Betriebshof auf Spinelli
    Sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte,
    um sicher zu gehen, daß Sie die Tragweite Ihrer Entscheidung... further

  • Info: Das Thema zentraler Betriebshof auf Spinelli wurde gestern nicht wie angekündigt im Betriebsausschuss Technische Betriebe besprochen. "Demokratie light"...Ihr könnt uns helfen: Schreibt Leserbriefe, schreibt / sprecht Gemeinderatsmitglieder an und erklärt, warum ein zentraler Betriebshof auf Spinelli nicht sinnvoll ist. Gerne verschicken wir auch nochmal unser Positionspapier auf Anfrage.

    Hier die PM von Dr. Boris Weirauch zum Thema:
    SPD-Landtagsabgeordneter Dr. Boris Weirauch warnt die Stadt vor übereilter Entscheidung zum Betriebshof auf Spinelli /„Standort mitten im Grünzug nicht optimal“
    Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch bringt sein Unverständnis über die Ankündigung der Stadt Mannheim zum Ausdruck, den... further

Es darf keine neuen großen Betriebshöfe in der unmittelbaren Nachbarschaft von Wohngebieten geben, weder in Feudenheim noch anderswo: Denn es wird Politik auf dem Rücken der Bürger gemacht, wenn Betriebshöfe aus abgelegenen Gewerbegebieten aufgegeben und in der Nähe eines verdichteten Wohngebietes zusammengelegt werden sollen.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international