openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine Abschiebung für Mostafa Golami (Lehrling im Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker) aus Tiefenbach Keine Abschiebung für Mostafa Golami (Lehrling im Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker) aus Tiefenbach
  • Von: AfD-Bundestagskandidat im WK Passau zur Bundestagswahl ... mehr
  • An: BAMF - weitere zuständige nachrangige Ausländerbehörden
  • Region: Bayern, Reg.Bez. Niede...
    Kategorie: Migration mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 144 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Keine Abschiebung für Mostafa Golami (Lehrling im Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker) aus Tiefenbach

-

Mostafa Golami, ein junger Mann aus Afghanistan, in seinem Ausbildungsbetrieb sehr beliebt und mit besten Beurteilungen für seine berufliche Zukunft versehen, soll "plötzlich" in sein Heimatland abgeschoben werden. Eine Abschiebung ist vor dem Hintergrund von "offensichtlich besten Integrationsvoraussetzungen" nicht nachvollziehbar, deshalb dieses Anliegen an die Öffentlichkeit die Meinung dazu und ggf. Unterstützung der Petition zu erreichen.

Begründung:

In der Bundesrepublik Deutschland fehlt ein "klares Einwanderungsgesetz", z.B. eines, wie es Kanada hat. Gäbe es in Deutschland ein solches -nach Kriterien für Migration festlegbares, z.B. "Mangelberufe" o.ä.-, dann gäbe es auch keinerlei solche "seltsamen Abschiebe-Fälle". "Seltsam" vor allem deswegen, weil u.a. wie das aktuelle "traurige Beispiel Arnschwang" deutlich aufzeigt, dass es im Grunde keine Rolle zu spielen scheint, wenn ein "Asyl-Bewerber" sich anschickt, sich bestens in die Gesellschaft zu integrieren, wofür Herr Golami ein "tolles Beispiel" ist. Nein, das scheint bei den sog. "Bundes-Behörden" anscheinend keine Rolle zu spielen oder der "Bearbeitungsdruck" auf Grund der hohen Zahl nicht entschiedender Fälle scheint möglicherweise auch zu groß zu sein. Nicht einmal das "Bewertungsschreiben" seiner Arbeitgeber-Firma soll bei der Anhörung im Asylverfahren zur Kenntnis genommen worden sein. Es ist daher davon auszugehen, dass eine Nachbearbeitung/Neu-Überarbeitung des Asylverfahrens dazu führen müsste, dass der junge Mann seine Ausbildung zu Ende führen darf. Die Voraussetzungen sind dafür als "bestens" zu betrachten, deshalb diese Petition an das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge).

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Passau, 13.06.2017 (aktiv bis 12.08.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Es ist bei der momentanen Lage in Afghanistan richtig, AsylbewerberInnen grundsätzlich NICHT abzuschieben. Zudem hat Herr Golami durch seine Integration und Qualifikation gute Perspektiven auf ein dauerndes Bleiberecht und Einbürgerung.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit