Administration

Keine Gendersprache bei der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH)

Petition is directed to
AWSH
61 Supporters 39 in Schleswig-Holstein
Collection finished
  1. Launched January 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) benutzt neuerdings Gendersprache in ihren Kundenanschreiben. So werden Kunden als "Kund:innen" angesprochen. Dies ist für den Großteil der Kunden ein großes Ärgernis und erschwert zudem die Lesbarkeit von Texten. Wir fordern daher, dass die AWSH umgehend von jeglicher Gendersprache Abstand nimmt und zur korrekten deutschen Rechtschreibung zurückkehrt.

Reason

Das Verwenden von Gendersprache ist nicht nur eine störende Unart, sondern sendet auch ein politisches Signal. Über die Manipulation der Sprache soll auch unser Denken im Sinne der Gender-Ideologie beeinflusst und kontrolliert werden. Die überwältigende Mehrheit der Deutschen lehnt derartige Gendersprache konsequent ab (siehe z.B. Artikel in Welt und Tagesspigel. Es ist daher ein Affront gegen ihre Kunden, wenn die AWSH dennoch derartige Sprachkonstrukte verwendet.

Ein öffentliches Unternehmen hat sich von politischer Sektiererei fernzuhalten und seine Kunden vor derartigen Auswüchsen zu verschonen. Wir fordern daher, dass die AWSH umgehend zur tradierten deutschen Rechtschreibung zurückkehrt und künftig jegliche Genderspprache unterläßt.

Thank you for your support, Dr. Stephan Lorenzen from Hamburg
Question to the initiator

Unsere Kultur wird durch diesen sprachlichen Unsinn verschwurbelt.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Administration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now