Man kann Reiter darauf Aufmerksam machen die Hinterlassenschaften Ihres Pferdes mit zu nehmen und nur die Wege zu benutzen die für Reiter freigegeben sind.Ansonsten ein Ordnungsgeld zu verhängen.Das würde dem Frieden zwischen Reiter und Nichtreiter dienen.

Begründung

Viele Reiterhöfe müssten durch eine Pferdesteuer schliessen,auch sehr viele private Pferdehalter müssten Ihr geliebtes Tier verkaufen.Pferdehalter sind nicht alle Reich und müssten besonders unter der Pferdesteuer leiden.Es würde kaum noch Gnadenbrotpferde geben da diese wenn sie nicht mehr reitbar sind zum Schlachter müssten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Wer glaubt Pferdehalter hätten Geld, die können ruhig Steuern zahlen, irrt sich gewaltig!! Eine Erhebung der Steuer zieht gewaltige Konsequenzen mit sich. Reitschulbetriebe schließen, viele Pferde werden beim Schlachter landen, weil ihre Besitzer die steuern nicht zahlen können. Die monatliche Stallmiete ist über Jahre hinweg sowieso schon enorm gestiegen, dazu alle 6-8 Wochen Hufschmied plus Tierarztkosten und wenn nötig sogar OP-Kosten die hinzu kommen können. Als normal Arbeiter kratzt man da jeden Penny zusammen! Unfair! Vor allem bei kranken Pferden die nicht geritten werden können!

Contra

Die Pferdesteuer ist eine kommunale, nicht zweckgebundene Steuer. sie dient einzig dazu, das leere Gemeindesäckel wieder zu füllen. Insofern ist die Argumentationskette der Petition falsch angelegt. Reitwege abzumisten und Bußgelder zu verteilen, verhindert keine Pferdesteuer. Am besten mal unter Propferd.org vorbeischauen, da findet man genügend Argumente gegen die PS. Dementsprechend diese Petition umformulieren, dann gibts auch mehr Unterschriften. So macht das hier jedenfalls keinen Sinn, auch wenn sehr lieb gemeint ist und Tun immer besser als Schweigen ist.