• Von: Forum Konkrete Kunst Erfurt e.V. mehr
  • An: Oberbürgermeister Andreas Bausewein
  • Region: Erfurt mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.149 Unterstützer
    272 in Erfurt
    Sammlung abgeschlossen

Keine Schließung des FORUMS KONKRETE KUNST ERFURT!

-

Das FORUM KONKRETE KUNST ERFURT wurde vor 23 Jahren von Künstlern aus ganz Europa ins Leben gerufen – hat mit seiner ständigen Sammlung und seinen Ausstellungen internationale Ausstrahlung erlangt – führte jährlich bedeutende Theoriekolloquien durch, deren Ergebnisse in einer Schriftenreihe dokumentiert wurden und soll nun ohne triftige Gründe geschlossen werden – ohne Kontakt zu den Künstlern gesucht oder über den Verbleib der Kunstwerke informiert zu haben.

WIR FORDERN DEN ERHALT UND DIE WEITERFÜHRUNG DES FORUMS!

Während andern Orts riesige Summen aufgebracht werden mussten, um eine Kunstsammlung zu erwerben, ein Museum zu errichten oder auszubauen, wurde 1993 in der Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen – in Erfurt – nahezu ausschließlich durch das Engagement von Kunstbegeisterten und vor allem von namhaften Künstlern aus ganz Europa das FORUM KONKRETE KUNST eröffnet – entstanden aus Enthusiasmus über die offenen Grenzen – das Zueinanderfinden von Ost und West. Die Werke sind Leihgaben der Künstler, die zum größten Teil auch in internationalen Museen und Galerien vertreten sind. Präsentiert werden sie in einem einzigartigen, ganz außergewöhnlichen Raum – in der ehemaligen Klosterkirche St. Peter und Paul aus dem 12. Jahrhundert – ausgebaut als Militärmagazin zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Zur Eröffnung brachte der damalige Oberbürgermeister Manfred O. Ruge seine Überzeugung zum Ausdruck:

„… die Idee eines Museums mit Leihgaben von Künstlern aus ganz Europa ist von so überzeugender Kraft, dass Hindernisse überwunden wurden und die Stadt einen neuen geistigen Reichtum hinzugewinnt.“

23 Jahre später kündigt die Stadt Erfurt die Schließung des Forums an. Wie konnte es zu diesem gravierenden Sinneswandel kommen? Die Gründe dafür sind nicht nachvollziehbar – wir fordern den Erhalt!

Begründung:

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bereichert das lebendige Ausstellungsprogramm des Forums das Kulturprofil der Stadt Erfurt mit namhaften Künstlern wie Richard Paul Lohse, Josef Albers, Günter Uecker, Hans-Jörg Glattfelder, Jean-Francois Dubreuil, Roland Goeschl, Eugen Gomringer u.a., aber auch jungen Künstlern, die nun bereits in Museen vertreten sind wie Esther Stocker, Siegfried Kreitner und Serena Amrein, sowie Projekte im städtischen Raum, um nur einiges zu nennen.

Für die Arbeit der Schulen und der Universität sind sowohl die ständige Präsentation als auch die Wechselausstellungen von großer Bedeutung – nicht nur für Besichtigungen, auch für regelmäßig stattfindende Projekte.

Dem Namen FORUM gemäß leisten die jährlich stattfindenden Theoriekolloquien (seit 2013 alle zwei Jahre) und ihre Veröffentlichungen einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung von Entwicklungstendenzen dieser Kunstrichtung.

Das FORUM KONKRETE KUNST ordnet sich ein in die inhaltlich ähnlich orientierten Museen wie Ingolstadt und Würzburg, zeichnet sich jedoch aus durch die Besonderheit des Präsentationsortes in der ehemaligen Klosterkirche und der Einzigartigkeit eines Museums der Künstler, in dem sich alle Werke im Besitz der Künstler befinden und jederzeit von ihnen gewechselt werden können.

Die Schließung des Forums würde nicht nur dem kulturellen Angebot und dem Image der Landeshauptstadt Erfurt einen enormen Schaden zufügen – auch die Kunstwelt würde eine bedeutende Plattform verlieren.

Geben auch Sie Ihre Stimme zum Erhalt des FORUMS KONKRETE KUNST ERFURT!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Erfurt, 15.06.2016 (aktiv bis 14.09.2016)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichner/innen der Petition, sehr geehrte Damen und Herren, wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterschriften und Kommentare zum Erhalt des FORUM KONKRETE KUNST ERFURT. Ihr Engagement half, das Schicksal des FORUM KONKRETE KUNST in den Fokus ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink