openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine Schließung des Theaters am Winterfeldtplatz – Hans Wurst Nachfahren müssen bleiben Keine Schließung des Theaters am Winterfeldtplatz – Hans Wurst Nachfahren müssen bleiben
  • Von: Hans Joachim Dannert mehr
  • An: Bezirk Schöneberg und Berliner Senat
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 15.754 Unterstützende
    13.601 in Berlin
    Sammlung abgeschlossen

Keine Schließung des Theaters am Winterfeldtplatz – Hans Wurst Nachfahren müssen bleiben

-

Und wieder droht ein Stück gewachsene Kiezkultur in Berlin zu verschwinden: Das „Theater am Winterfeldtplatz“ auch bekannt als Puppentheater „Hans Wurst Nachfahren“ steht nach 33 Jahren vor dem Aus. Der neue Privateigentümer möchte das Theater für andere Zwecke nutzen und setzt die Theatertruppe zum Ende der Spielzeit (Juni 2015) vor die Tür.

Für ganze Generationen von Berlinerinnen und Berlinern gehörten die mannshohen Stab-, Hand-, Marionetten- und Klappmaulpuppen von Hans Wurst Nachfahren zur Kindheit. Und die Beliebtheit ist ungebrochen: 2013 gab es fast 300 Vorstellungen mit rund 25.000 Gästen. Für Berlins Kitas und Schulen ist das Theater eine Institution, das dazugehörige Café und die Sonnenterasse neben dem Spielplatz am Winterfeldplatz ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Begründung:

1,25 Millionen Euro hat der Berliner Senat aus öffentlichen Mitteln 1991 investiert, um das gelbe Haus am Winterfeldtplatz, für das Figurentheater umzubauen. Im Gegenzug verpflichtete sich der damalige private Eigentümer die Räumlichkeiten mindestens 20 Jahre kulturell zu nutzen.

Nun ist diese Phase der Nutzungsbindung ausgelaufen, Senat und Bezirk haben – leider - versäumt, sich rechtzeitig für die langfristige Standortsicherheit einzusetzen. Das Haus ist in baulich gutem Zustand und könnte noch auf Jahre in Betrieb bleiben. Stattdessen wurden die Räumlichkeiten jetzt verkauft. Der neue Eigentümer will das Figurentheater loswerden und anderer Raum ist nicht in Sicht.

Wir fordern die politisch Verantwortlichen im Bezirk und Senat auf, sich phantasievoll dafür einzusetzen, dass dieser Fehler korrigiert wird und dass das „Theater am Winterfeldplatz“ auch weiterhin von den Hans-Wurst-Nachfahren bespielt werden kann.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 18.09.2014 (aktiv bis 17.07.2015)


Neuigkeiten

Schöneberg: Bisher galt es als ausgemacht: Im Puppentheater Hans Wurst Nachfahren am Winterfeldtplatz fällt 2018 endgültig der Vorhang. Nun gibt es wieder Hoffnung für die Traditionsbühne. Dass erst am 30. September 2018 Schluss sein soll mit dem Puppenspiel ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die regierende SPD kann jedes Jahr allein eine MRD EUR zusätzlich für den berühmtesten Beamten-Flughafen der Welt verballern? Am besten Entlassung der SPD-Beamtenschaft und Steuern endlich mal senken. Berlin hat ein Ausgaben- und Verschwendungsproblem, ...

PRO: Ich finde die Debatte, wer wann was versäumt hat unwichtig. Das lenkt vom Wesentlichen ab. Hier geht es darum, was für einer Stadt wir leben wollen. Dieses Theater ist am Winterfeldplatz genau da, wo es hingehört. Hans Wurst Nachfahreni st eine Institution, ...

CONTRA: Die Zwecknutzung ist seit fast 4 Jahren abgelaufen und man kommt jetzt erst darauf das der Eigentümer bei der Lage eventuell mehr daraus machen will? Verwundert das das nicht 2011 schon der Fall war. Stellt sich die Frage ob das Theater es nicht vielleicht ...

CONTRA: Warum kümmerten sich die Betreiber nicht? 1.Seit Jahren ist das Ende des Mietvertrages den Betreibern bekannt. 2. Die Betreiber sind trotz Einladung des Kulturausschusses nicht erschienen noch haben sie diesem Informationen gegeben als das Theater behandelt ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen