Traffic & transportation

Keine Sperrung der Hauptschlagader zwischen Herbede und Witten

Petition is directed to
Ministerium für Verkehr NRW, Stadtverwaltung Witten
322 Supporters
6% achieved 5.000 for collection target
  1. Launched 24/09/2020
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Witten Herbede bildet mit seinen über 13.000 Einwohnern und rund 24km2 Fläche den größten Stadtteil der Stadt Witten. Herbede liegt direkt an der Ruhr und am Kemnader Stausee und ist durch seine vielfältigen Freiflächen und Freizeitangebote ein beliebtes Ziel für Menschen aus anderen Stadtteilen und anderen Städten wie Bochum, Sprockhövel oder Hattingen. Zusätzlich sind sehr viele (Fach)ärzte in diesem Stadtteil angesiedelt, so dass auch aus diesem Grunde viele Menschen täglich nach Herbede pendeln.

Straßen-NRW plant die Hauptverbindungsbrücke (L924) zwischen Herbede und Witten zu erneuern und will dabei die Verkehrsachse für eine längere Zeit komplett sperren. Ursprünglich sollte diese Sperrung 3-4 Jahre andauern. Aufgrund des erbitterten Widerstandes der Wittener Bürger, soll nun diese Sperrung auf "voraussichtlich rund 1 Jahr" reduziert werden.

Eine Initiative Wittener Bürger hat sich mit dem Bürgerkreis Herbede, dem Heimatverein Herbede, der Standortgemeinschaft Witten-Mitte und der Herbeder Werbegemeinschaft zu dem Arbeitskreis Herbeder Brückenneubau zusammengeschlossen.

Wir fordern, dass sich die lokale wie regionale Politik dafür einsetzt, dass eine Brückenbaulösung gefunden wird, die einen Neubau ohne Sperrung beinhaltet. Bei der Planung sollte unter Einbeziehung der Wittener Bürger ein Gesamtkonzept für die Herbeder Brücken einschließlich der Lakebrücke und der ganzen Umgebung erarbeitet werden.

Weiterführende Links:

"Brücken-Neubau: Witten-Herbede droht jahrelange Vollsperrung" (vom 10.09.2019) www.waz.de/staedte/witten/bruecken-neubau-witten-herbede-droht-jahrelange-vollsperrung-id227040361.html

"Brücken-Neubau in Witten-Herbede: Lakebrücke als Ersatz " (vom 15.06.2020) www.waz.de/staedte/witten/bruecken-neubau-in-witten-herbede-lakebruecke-als-ersatz-id229317290.html

"Ruhrbrücken Neubau: Stadt Witten darf sich nicht raushalten" (vom 30.08.2020) www.waz.de/staedte/witten/ruhrbruecken-neubau-stadt-witten-darf-sich-nicht-raushalten-id230287094.html

Artikel in Image Witten (September 2020) image-witten.de/media_library/2020_09_herbede_web.pdf#page=4

Artikel des Bürgerkreis Herbede e.V. (vom 16.06.20) www.buergerkreis-herbede.de/brueckenerneuerung-ein-zeitungsartikel-v-16-06-20/

Artikel in Der Herbeder (Ausgabe 316, Juli 2019) www.derherbeder.de/files/Archiv-h/herbeder-316/index_20.html#page=19

Reason

Die Herbeder Ruhrbrücke ist - abgesehen von der A43-Autobahnbrücke - die einzige Straßenbrücke zwischen Witten und dem größten Stadtteil Herbede.

Eine baubedingte Sperrung hätte gravierende negative Folgen für die Wittener Bevölkerung und die wirtschaftliche Infrastruktur:

  • Erhebliche - evtl. sogar unzulässige - Verzögerung der Herbeder Notfallversorgung durch Rettungsfahrzeuge, Feuerwehr, Polizei und Katastrophenschutz.

  • ca. 30-minütige Umwege (zu Stoßzeiten sogar noch deutlich mehr) für die Herbeder und Wittener Bevölkerung durch aufwändige Ersatzwege durch andere Wittener Stadtteile.

  • Erhebliche wirtschaftliche Einbußen für die Herbeder Geschäfte, Gastronomie und Infrastruktur, aber auch für die Wittener Innenstadt, die aktuell bereits die Schließung ihres Magneten Galeria Kaufhof verkraften muss.

  • Erhebliche Behinderung der hausärztlichen und kinderärztlichen Versorgung, da 30% der Wittener Bevölkerung von Herbede aus primärärztlich versorgt werden.

  • Weite Umwege für die Schüler der großen Herbeder Gesamtschule Hardenstein.

  • Erhebliche Zufahrtsbehinderungen zu den drei Herbeder Industriebetrieben (bis 370 Mitarbeiter pro Firma)

  • Hinreichende und nachvollziehbare Ersatzlösungen für die Führung des ÖPNV (5 Linien) konnten bisher nicht angeboten werden.

Mögliche Lösungsansätze

Die Herbeder Ruhrbrücke besteht aus drei Brücken, die den Ruhr-Hauptfluss, einen Nebenarm und ein niedrig frequentiertes Bahngleis queren. Gemäß behördlicher Zählung fahren über diese Brücke ca. 13.000 Kraftfahrzeuge pro Tag.

Ein paralleler Brückenneubau vor Abriss ist auf nördlicher Seite wegen der Baudenkmäler Haus Herbede und Rathaus Herbede nicht möglich. Auf südlicher Seite ist ein Parallelbau zumindest für die beiden Ruhrquerungen ohne vorherigen Abriss durchaus machbar (Auskunft Straßen-NRW). Lediglich der Ersatz für die Eisenbahnquerung durch die nicht mehr denkmalgeschützte Omega-Brücke ist eine technische Herausforderung, aber lösbar.

Aufgrund umfangreicher Gespräche mit Straßen-NRW, örtlichen Städteplanern und einem Brückenbauingenieur ergeben sich mehrere Möglichkeiten, die Herbeder Ruhrbrücken ohne Sperrung neu zu bauen.

Die von Straßen-NRW favorisierte Lösung eines Komplettabrisses mit anschließendem langwierigen Brückenneubau an alter Stelle (sowie eines Ersatzbaues der benachbart liegenden Fußgänger- und Fahrradbrücke für Notverkehre) ist nicht der einzig mögliche Weg. Weitere Informationen sind unter "https://herbederbruecken.de/" zu finden.

Eine Sperrung der Brücken wird zu einer menschlichen und wirtschaftlichen Katastrophe für die Region führen.

Die Wittener Bürger werden bis zum Letzten gegen ein Bauvorhaben mit Sperrung der Hauptschlagader zwischen Witten und Herbede kämpfen. Zur Zeit erfolgt durch den Arbeitskreis Herbeder Brückenneubau eine abgestufte Eskalationskaskade mit Informationsveranstaltungen, Unterschriftensammlungen, intensiver Presseeinbindung, Einschaltung der Kommunal- und Landespolitik und final auch Gutachtenerstellung, Rechtsbeistand und Klageverfahren durch alle Instanzen.

Jede Unterschrift verbessert die Chance eines Erfolges dieses Vorhabens!

Thank you for your support, Irene Heckmann from Witten
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 4 days ago

    Familiäre Beziehungen werden dadurch extrem erschwert

  • 4 days ago

    Damit der Kontakt mit Herbede bestehen bleibt. Ich habe dort meinen Lungenfacharzt (Ich habe COPD). Und auch Freunde wohnen dort.

  • 4 days ago

    Weil ich direkt betroffen bin. Ich wohne fast an der Brücke und habe absolut keine Lust auf eine jahrelange Vollsperrung! Dieses Verkehrschaos kann man keinem zumuten!

  • 4 days ago

    Weil ich die Strecke mehrmals fahren muss.

  • 9 days ago

    Würde mich verkehrstechnisch direkt betreffen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-sperrung-der-hauptschlagader-zwischen-herbede-und-witten/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international