openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine Stasi-Mitarbeiter im Berliner Senat Keine Stasi-Mitarbeiter im Berliner Senat
Erfolg
  • Von: Detlef Wengel mehr
  • An: Berliner Senat
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Der Petition wurde entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 387 Unterstützende
    163 in Berlin
    Sammlung abgeschlossen

Keine Stasi-Mitarbeiter im Berliner Senat

-

<strong>Kein Posten für den ehemaligen Stasi-Mitarbeiter und Offiziersschüler Andrej Holm im Berliner Senat!</strong>

Begründung:

Holm verpflichtete sich noch in den letzten Monaten der DDR hauptamtlich beim Ministerium für Staatssicherheit, der Menschenrecht missachtenden Organisation der SED-Diktatur.

Er war bereit, sein Leben und seine Kraft für die Unterdrückung Andersdenkender einzusetzen.

Nach der Wende fiel HOLM mehrfach dadurch auf, dass man ihn einerseits als eingefleischten Linken verherrlichte, andererseits als Angehörigen einer Vereinigung einstufte, die wegen Terrorismusverdacht unter Beobachtung stand.

Es ist ein Schlag ins Gesicht jedes demokratischen Bürgers der Bundesrepublik, solche Personen in Regierungsgewalt zu bringen.

Wie fordern den Berliner Senat auf, diese Person umgehend aus dem Senat zu entfernen und ihm nicht zum Staatssekretär zu ernennen!

Die Stasi-Kader-Akte wurde von der BZ Berlin veröffentlicht. Unter dem folgenden Link geht es zur PDF-Datei der Akte: static.bz-berlin.de/data/uploads/2016/12/andrej-holm-kaderakte_1481453629.pdf

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 10.12.2016 (aktiv bis 09.03.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Die Petition zeigt, dass es immer noch Menschen gibt, die noch heute unter den Taten des MfS leiden. Ruinierte Gesundheit durch politische Haft, Mindestrenten durch Nichtanerkennung der Haftzeit auf Rentenzeiten und viele verlorene Jahre des Lebens. Deshalb ...

PRO: mit seinen Leuchtturmprojekten der Korruption, mit seinem Willy-Brandt-Fluchhafen - (einziger Geschäftszweck: Korruption) für den von der Finanz-Verwaltung dem Bürger jährlich 1 MRD EUR Steuergelder abgepresst werden, einem Funktionärs-Bürgermeister, ...

CONTRA: Ich finde es gut, einen Grund mehr warum man die Altparteien nicht mehr wählen kann. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, bzw gleiches gesellt sich gerne zu gleichen.Besser geht es nicht zu verdeutlichen.

CONTRA: Halbe Sache wie damals! Wenn man sich schon auf unbedeutende Schild-und-Schwert-Träger stürzt, sollte man fairerweise Ex-Mitglieder der SED und ihrer Unterorganisationen einer umfangreichen Prüfung unterziehen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit