openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine weiteren Tierfabriken in den Landkreisen, Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Emsland Keine weiteren Tierfabriken in den Landkreisen, Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Emsland
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Landtag z.H. Herrn Umweltminister Stefan ...
  • Region: Niedersachsen: Landkre...
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Bearbeitungsfrist abgelaufen
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 2.617 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Keine weiteren Tierfabriken in den Landkreisen, Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Emsland

-

Ich fordere den niedersaechsischen Umweltminister Herrn Stefan Wenzel auf, sofort einen Baustopp fuer Massen-Qualtierhaltungsstaelle in den Landkreisen Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Emsland zu erlassen. Wegen der alarmierenden Naehrstoff- bzw. "Guelleueberproduktion" und der damit einhergehenden massiven Grundwasserverunreinigung, die seit ueber einem Jahr zu Recht von dem niedersaechsischen Herrn Landwirtschaftsminister Christian Meyer geruegt wird, darf es zu keinem weiteren Bau einer Massentierhaltungsanlage kommen!

Begründung:

Der niedersaechsiche Umweltminister Stefan Wenzel, ist dazu verpflichtet, das Allgemeingut Trinkwasser vor Vergiftung durch Glyphosat und Ueberduengung durch Guelle zu schuetzen.

Die alarmierenden hohen Nitratbelastungen im Grundwasser in den oben genannten Landkreisen lassen keine weiteren Maststallbauten zu. Ein sofortiger Baustopp ist das einzige geeignete Mittel, um der anhaltend massiven Wasserverunreinigung entgegenzutreten.

Die sogenannte "Kreislaufwirtschaft" ist eine Mogelpackung, denn gegenwaertig werden jaehrlich ca.35.900 LKW benoetigt, die zusaetzlich ungeheuere Mengen CO 2 an die Athmosphaere abgeben, um den Naehrstoffueberfluss ( Guelle ) von 862.000 t aus der Region zu verbringen.

Wo die LKW mit ihrer Fracht bleiben, ist in Wirklichkeit ueberhaupt nicht nachzuvollziehen. Die Agrarlobby hat sich (aus Datenschutzgruenden) gegen den Herrn Landwirtschaftsminister Christian Meyer und sein gefordertes Guellekataster durchgesetzt.

Gegenwaertig sind alleine in der Gemeinde Grossenkneten (Landkreis Oldenburg) bereits 132 Grossmaststaelle vorhanden und weitere16 Maststaelle im Antragsverfahren. Die Gemeinde Grossenkneten beabsichtigt, die Bauleitplanung so zu veraendern, die es jedem Landwirt ermoeglichen soll, einen weiteren Maststall zu bauen. Am Ende werden den besorgten Buergern hier weitere 60 - 80 Maststaelle vor die Nase gesetzt. Am 11.09.2014 hat der Landkreis Oldenburg, in der Gemeinde Grossenkneten wieder einen weiteren Haehnchenmaststall fuer 29745 Schwermast genehmigt.

In der Gemeinde Cappeln, Landkreis Cloppenburg ist ein Schweinestall fuer 5909 Schweine im Antragsverfahren und in der Gemeinde Ramsloh, Landkreis Cloppenburg ein Schweinemastsall ist ein weiterer Schweinemaststall für insgesammt 7000 Tiere in Planung.

Die Erfahrung aus den letzten Jahrzehnten mit ihren sich staendig wiederholenden Lebensmittel-Tierschutz- und Umweltskandalen, hat gezeigt, dass es den zustaendigen Behoerden, allein schon aus Personalmangel ueberhaupt nicht moeglich ist, flaechendeckend zu kontrollieren und Missstaende aufzudecken.

Darum:

Baustopp fuer Massentierhaltungsanlagen in den Landkreisen Oldenburg, Cloppenburg, Vechta und Emsland sofort!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Grossenkneten, 23.06.2014 (aktiv bis 22.09.2014)


Neuigkeiten

Die Petition befindet sich immer noch in der Überprüfung beim Empfänger. Für weitere Fragen steht Frau Konstanze Nagel im Umweltministerium Hannover zur Verfügung. konstanze.nagel@mu.niedersachsen.de MfG Dieter Alves

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen