Seit dem 14.07.2014 ist im Universitätsklinikum Essen die Benutzung des Telefons, Internets und das Fernsehen gekoppelt. Es MUSS zwangsläufig eine Telefonkarte auf dem Zimmer vorhanden sein um Fernsehen zu können. Die Kosten dafür betragen unglaubliche 3,90€ am Tag. Noch nicht einmal die öffentlich-rechtlichen Sender sind frei empfangbar, obwohl jeder Patient für diese schon GEZ-GEBÜHR entrichtet. Selbst Angestellte und Pflegepersonal sind von dieser Umstellung nicht angetan.

Begründung

Für Patienten, welche einen längeren Krankenhausaufenthalt benötigen, entstehen hierdurch sehr hohe Kosten und die geringe Lebensqualität in einem Krankenhaus wird hierdurch noch einmal geschmälert. Wir plädieren dafür, dass die TV-Gebühren wieder abgeschafft und von den Telefon- und Internetgebühren abgekoppelt werden.

Wir sind mit der Arbeit des Uniklinikums sehr zufrieden, doch FERNSEHEN IM KRANKENHAUS MUSS KOSTENLOS BLEIBEN!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ralf Jaki aus Essen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Die Petition hat leider zu wenig Unterzeichner und kann nicht übergeben werden!

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.