Klimaschutz - Schaffung eines Programms zur Ermittlung von begrünbaren Flächen in allen Fluren/Anschlussprogramm zur Begrünung

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
327 Supporters 327 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched May 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Es wird darum gebeten, ein Programm zur ERMITTLUNG von begrünbaren Flächen in allen Fluren zu schaffen und ein Anschlussprogramm zur Begrünung selbst. Ziel soll sein, alle Straßenränder und Feldraine mit Bäumen zu bepflanzen, Industriebrachen zu renaturieren und Brachen aller Art zu bewalden. Ein drittes Programm soll die Endlagerung von Holz planen, um CO2 unter Wasser in den Seen der ehemaligen Braunkohletagebaue und in anderen Formen zu speichern.

Reason

  • Die Atmosphäre enthielt in früheren erdgeschichtlichen Phasen viel mehr CO2. Pflanzen haben es entfernt. - Die beste Speicherung und Endlagerung von CO2 ist Holz, das unter Wasser lagert und langfristig Moore und Torfe bildet. Bei Versandung entstünde in ewiger Zeit wieder Kohle. - CO2 kann auch in Holz oder anderen Zelluloseformen als Baumaterial endgelagert werden, wenn das richtig verbaut wird. - Totholz kann in Wasser eingelagert werden, um Waldbrandgefahr reduzieren zu helfen. - Überall gibt es Feldraine und Straßen, an denen nicht so viel Bäume stehen, wie dort möglich wären. Man könnte z. B. Langzeitarbeitslose auf freiwilliger Basis für das Pflanzen von Bäumen gewinnen und dafür eine symbolische Aufwandsentschädigung und ein Arbeitszeugnis schaffen. - Industriebrachen sehe ich ständig bei der Fahrt mit dem Zug: Im Osten Deutschlands, aber auch im Westen. - Diese toten Flächen sind schlecht, zumal gleichzeitig am Rand großer Städte Felder von Bauern als Baugrund erworben und versiegelt werden. - Nun sollte also zunächst einmal ermittelt werden, welches Potential für den Anbau des CO2-Speichers Holz überall in den Raumlücken besteht und dann soll das CO2 so biologisch gespeichert werden. Man könnte überschüssige Holzmengen in der Zukunft auch im Atlantik versenken und dort mit Ketten verankern, bis sich das Holz vollgesaugt hat und von alleine absinkt.
Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now