Wir fordern kostenfreie Kindergartenplätze auch in Baden-Württemberg.

Begründung

In Baden-Württemberg sollen 20% der Gesamtkosten durch Elternbeiräte finanziert werden.

Junge Familien sind in vielen Fällen darauf angewiesen, dass beide Elternteile arbeiten gehen. Miete, Nebenkosten, Essen und Trinken, Versicherungsbeiträge und Kindergartenkosten legen den finanziellen Rahmen oft eng an.

Doch wir brauchen Kinder um die Zukunft zu sichern, weshalb der Staat (Bund/Land) die jungen Familien entlasten müssen. Leider ist es so, dass die Beiträge jährlich steigen, sodass sich für einige das Arbeiten gehen finanziell nicht mehr rechnet.

Wir fordern deshalb kostenfreie Kindergartenplätze auch in Baden-Württemberg. Es kann nicht sein, dass Familien immer stärker belastet werden, nur weil sie Kinder bekommen haben! Kinderlose Haushalte rechnen sich das Kinder bekommen erst einmal aus, ob ein Kind finanziell machbar ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Elternbeirat Paul-Gerhardt-Kindergarten aus Bruchsal
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Da unsere Kinder Ihre Rente zahlen werden und der Demografische Wandel in Deutschland ziemlich düster aussieht sollte jeder Interesse daran haben das Kinder und deren Eltern mehr unterstützt werden.

Contra

Bullshit! Wir brauchen endlich ein vernünftiges Rentensystem, denn das jetzige wird spätestens Ihren Kindern um die Ohren fliegen. Wenn Ihnen wirklich an Ihren Kindern, und nicht am Geld, gelegen wäre, würden Sie versuchen ein anderes Rentensystem voranzutreiben!