Wir fordern die sofortige Freilassung von Frau Ursula Haverbeck (*1928) aus der JVA Bielefeld-Brackwede.

Weitere Informationen: www.freiheit-fuer-ursula.de

Begründung

Seit dem 7. Mai 2018 ist die 89-Jährige Ursula Haverbeck inhaftiert. Ihr werden nicht etwa Drogenhandel, Vergewaltigung oder Mord vorgeworfen, sondern eine sogenannte Volksverhetzung. - Nicht einmal das hohe Alter hat die staatlichen Organe bisher dazu veranlasst, Nachsicht zu zeigen. Bisher ist zudem gänzlich unklar, wie lange Ursula Haverbeck inhaftiert wird: In zahlreichen Gerichtsprozessen musste sie sich wegen Äußerungen zu historischen Ereignissen verantworten, bisher sind bereits zwei Jahre rechtskräftig, weitere Berufungen und Revisionen sind dazu ebenfalls anhängig. Im schlimmsten Fall droht der alten Dame eine lebenslange (!) Freiheitsstrafe.

Es ist skandalös, dass dieser Staat auf Worte mit Gesinnungshaft antworte, auf Reden mit Kerker.

Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf, endlich den Volksverhetzungsaragraphen 130 StGB abzuschaffen und Ursula Haverbeck unverzüglich freizulassen. Echte Meinungsfreiheit, statt Verbote und Zensur!

Weitere Informationen: www.freiheit-fuer-ursula.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Markus Walter aus Kerpen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ich könnte es mir einfach machen; da wo kein Gesetz da auch keine Strafe. Ihr könnt ja, so wie ich, mal das Bundesministerium der Justiz anschreiben, ob die Gesetzesänderungen (Bereinigungsgesetze) zwischen 2006 + 2008/2010 vollumfänglich in Kraft getreten sind. Und siehe da, sie sind alle abgeschafft worden. Soweit sogut. Es muss heute normal sein, über das was im 2ten Weltkrieg wirklich geschehen ist, offen sprechen zu können. Wenn man jetzt noch bedenkt, daß das JUSTIZ- und POLIT-VERBRECHER SYNDIKAT die eigentlichen Verbrecher sind...

Contra

ich zeichne als wichtigste anonyme Antidemokratenpetze hier nicht, weil die Frau Volksverhetzung begangen hat. Gleiches Recht und gleiche Strafe! Ich bin lediglich gegen eine Psychiatrisierung dieser Frau, da dies politische Verfolgung wäre, weil die Psychiatrie tote Patienten duldet und Nierenchroniker wie mich bereits fast gemeuchelmordet hat.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 6 Tagen

    Meinungsfreiheit! Mit 90 Jahren darf man nur in einem Unrechtsstaat noch ins Gefängnis!

  • am 30.11.2018

    Wahrheit, muss eine Tugend, keiun Verbrechen sein ! Ich fordere die sofortige Freiheit von Horst Mahler und Ursula Haverbeck !

  • am 28.11.2018

    Weil ich den Glauben an die Gerechtigkeit noch nicht verloren habe und unsere Justitz leider Fremdbestimmt ist deshalb ist man auch gegen Volksabstimmungen . Ein Bundespräsident gehört vom Volk gewählt !! Da fängt für mich Demokratie an ! Ebenso die Schulen sollten die wahren Geschichten Lehren u. nicht Fremdbestimmte Geschichtsbücher verbreiten .

  • Andreas Scherhag Mainz-Kostheim

    am 25.11.2018

    In der heutigen Zeit, in der freie Meinungsäußerung und Toleranz in aller Munde ist, ist es eine Verhöhnung dieser Werte, eine betagte Dame für die Äußerung ihrer freien Meinung, gegen jedwede Toleranz, in der letzten Phase ihres langen Lebens, zu inhaftieren. Lassen Sie Frau Haverbeck frei! Sofort!

  • Nicht öffentlich Hohengüstow ot uckerfelde

    am 21.11.2018

    Meinungsfreiheit

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/lasst-ursula-haverbeck-1928-frei/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON