openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Maklergebühren sollen Vermieter/Eigentümer tragen! Maklergebühren sollen Vermieter/Eigentümer tragen!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsauschuß des Landtags
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Recht mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 130 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Maklergebühren sollen Vermieter/Eigentümer tragen!

-

Der Petent fordert, dass Maklergebühren für Mietobjekte nicht länger vom Mieter getragen werden müssen.

Begründung:

Der Makler arbeitet ausschließlich für den Vermieter. Er erspart dem Vermieter sich selbst um die Vermittlung seines Objektes zu kümmern zu müssen. Die Kosten des Aufwands des Vermieters sollten doch im Preis der Miete schon enthalten sein. Exemplarischer Ablauf von Seiten des Vermieters/Maklers: 1. Aufnahme des Objekts und Vorbesprechung mit eventueller Begehung 2. Inserat des Objekts im Internet und/oder Zeitung 3. Vereinbaren von Terminen mit den Miet-Interessenten 4. Abschließen des Mietvertrages 5. Zahlung der Courtage von Seitens des Mieters Der Mieter hat keinerlei Nutzen von der Tätigkeit des Maklers. Der Makler erspart dem Mieter keinerlei Arbeit. Exemplarischer Ablauf von Seiten des Mieters: 1. Durchsuche von Anzeigen im Internet und Zeitungen. Evl. Anzeige über Wohnungssuche. 2. Besichtigung der Wohnung 3. Abschließen des Mietvertrages. Warum muss der Mieter für eine Dienstleisung zahlen, die nicht ihm zugute kommt?

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duesseldorf, 03.06.2012 (aktiv bis 02.09.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Es ist ganz einfach: Vereinbart A mit B, dass B für A etwas tut, für das C bezahlen soll, ist dies ein nach deutschem Recht ungültiger Vertrag zu Lasten Dritter. DIe heute übliche Regelung ist an sich illegal.

PRO: Richtig so! Verkaufe ich etwas bei einem allseits bekannten Internet-Auktionshaus, so bezahle ich auch dafür Gebühren, nicht der Käufer. Gebe ich Sachen in einen Second-Hand Laden, so bekomme ich auch nicht den vollen Verkaufspreis. Wenn ich zum Händler ...

CONTRA: Die Maklergebühren grundsätzlich dem Vermieter/Eigentümer aufzubürden ist auch nicht angebracht. Maklergebühren sollten vom Auftraggeber getragen werden, gleich ob es sich dabei um einen Vermieter/Verkäufer handelt oder um einen der auf der Suche nach ...

CONTRA: Eine Verlagerung der Courtage vom Mieter zum Eigentümer würde für den Mieter effektiv zu Mehrkosten führen, da der Vermieter die Kosten für die Vermietung auf die Miete aufschlagen würde.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen