Zwischen Assenhausen und Pellheim darf mit Tempo 100 gefahren werden.

Der Verkehrs- und Umweltausschuss hat einen Antrag von Stadtrat Wolfgang Moll (parteilos) auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 bzw. 50 km/h kürzlich abgelehnt - mit fragwürdiger und nicht nachvollziehbarer Begründung (Eine Geschwindigkeitsbegrenzung animiere die Kraftfahrer, noch schneller zu fahren)...

Eine zusätzliche Änderung der Vorfahrt Ecke Im Anger/Assenhausen begünstigt die zu hohe Fahrtgeschwindigkeit zusätzlich.

Die Beschaffenheit der Straße bzgl. der Einsehbarkeit sowie der Breite sieht aus unserer Sicht eine solch hohe Geschwindigkeit nicht vor, da keinerlei Ausweichmöglichkeit in Gefahrensituationen besteht. Die Straße führt entlang der Reitanlage Gerblhof in Pellheim sowie einer Hundeschule. Um den rund 100 Pferden der Reitanlage Gerblhof sowie deren Reitern und Kutschen den Zugang zum Gelände zugänglich zu machen, ist eine Überquerung unumgänglich. Dabei kommt es täglich zu gefährlichen Situationen.

Die oft noch überhöhte Geschwindigkeit der fahrenden Verkehrsteilnehmer und oftmals zu geringer Sicherheitsabstand führen dazu, dass die Pferde scheuen. Nicht auszudenken, was passiert, wenn sich ein Pferd gerade auf der Straße befindet. Bremsen oder Ausweichen ist bei der aktuell erlaubten Geschwindigkeit absolut nicht möglich. 650kg Pferd (zzgl. Reiter bzw. Kutsche) gegen ein Kfz (bzw. LKW/Motorrad) gehen meist für beide Parteien nicht ohne größere Schäden aus. Für das Tier nahezu immer tödlich, für den Menschen (ob Reiter oder Autofahrer) immer mit erheblichem Verletzungspotential.

Auch die genau an dieser Stelle befindliche Hofeinfahrt zum Gerblhof sowie die Zufahrt zur Hundeschule können nahezu nicht ungefährdet verlassen oder angefahren werden. Auch für Radfahrer, Wanderer sowie Spaziergänger (häufig mit Kinderwagen) stellt dieser unübersichtliche Verkehrsbereich eine enorme Gefahr dar.

Daher fordern wir für alle mehr Sicherheit durch Begrenzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit im Gefahrenbereich auf 50km/h herab. Für Reiter - Pferde - Hunde - Wanderer - Spaziergänger - und selbstverständlich alle fahrende Verkehrsteilnehmer.

www.merkur.de/lokales/dachau/dachau/verkehr-zwischen-assenhausen-pellheim-anger-untergeordnet-6560936.html

www.merkur.de/lokales/dachau/dachau/keine-geschwindigkeitsreduzierung-zwischen-assenhausen-pellheim-weiterhin-reitanlage-vorbei-6519831.html

Begründung

Unser Ziel ist es nicht nur, unser eigenes Wohl und das Wohl unserer Pferde zu schützen, sondern die Sicherheit der Allgemeinheit erheblich durch eine entsprechend angepasste Höchstgeschwindigkeit zu erhöhen.

Daher fordern wir eine Begrenzung der Geschwindigkeit im Bereich der Reitanlage Gerblhof, damit

  • Pferd und Reiter unbeschadet die Straße überqueren können
  • Kraftfahrer sicherer die Gefahrenstelle passieren können und Zusammenstöße und Unfälle vermieden werden können
  • Besucher der Reitanlage, der Hundeschule sowie Fußgänger sicherer die Ein-/Ausfahrten passieren können

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, um Unfälle und deren drastische, schlimmstenfalls tödliche Folgen zu vermeiden. Die meisten von uns haben Familie und egal, ob Reiter, Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer - wir wollen alle gesund wieder nach Hause zurückkehren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,

    es freut mich von ganzem Herzen, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Petition erfolgreich war!!!

    In der heutigen Stadtratsitzung hat der Verkehrsausschuss EINSTIMMIG für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50km/h rund um die Reitanlage Gerblhof und sogar von/bis Assenhausen gestimmt!!! Das ist weit mehr und weit eindeutiger als wir uns es je haben träumen können!

    Im Namen der Stallgemeinschaft Gerblhof bedanke ich mich hiermit bei jedem einzelnen Unterzeichner recht herzlich für das Interesse und die Unterstützung!!!!

    Alles Gute für Sie und eine besinnliche kommende Adventszeit wünscht

    Carolin Unger
    für die Stallgemeinschaft Gerblhof

  • Liebe Unterstützer,

    es freut mich von ganzem Herzen, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Petition erfolgreich war!!!

    In der heutigen Stadtratsitzung hat der Verkehrsausschuss EINSTIMMIG für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50km/h rund um die Reitanlage Gerblhof und sogar von/bis Assenhausen gestimmt!!! Das ist weit mehr und weit eindeutiger als wir uns es je haben träumen können!

    Im Namen der Stallgemeinschaft Gerblhof bedanke ich mich hiermit bei jedem einzelnen Unterzeichner recht herzlich für das Interesse und die Unterstützung!!!!

    Alles Gute für Sie und eine besinnliche kommende Adventszeit wünscht

    Carolin Unger
    für die Stallgemeinschaft Gerblhof

  • Save the Date

    am 23.10.2016

    Liebe Unterstützer,

    falls jemand der Sitzung (still) beiwohnen möchte:

    die Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses des Dachauer Stadtrates, in welcher der Tagesordnungspunkt aller Voraussicht nach behandelt wird, findet am 16.11.2016 ab 14.30 Uhr im Alten Sitzungssaal im Rathaus (2.OG, Konrad-Adenauer-Str. 2-6) statt.

    Beste Grüße
    Carolin Unger
    für die Stallgemeinschaft Gerblhof

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Oder einfach das Reiten verbieten ;)