• Entschärfung der Fahrbahnverengung / Neuplatzierung der Fahrbahnverengung

  • Parkverbot unmittelbar vor dem Spielplatz Talstraße

-MEHR SICHERHEIT DURCH ÜBERSICHTLICHE VERKEHRSREGELUNG!

Begründung

Sehr geehrte Damen und Herren, Bezüglich der neuen Verkehrsregelung der Krumbacher Talstraße gibt es enormen Handlungsbedarf. Die Neuregelung der Talstraße beinhaltet derzeit eine Geschwindigkeitsbegrenzung ab Kreuzung Babenhauser Straße bis Ortsende Fahrtrichtung Waltenhausen, die Zone 30 des Galgenbergs, die Zone 30 des Michaelsbrunnen/Ligusterweg und die beidseitig angebrachte Fahrbahnverengung am Schulzentrum. Der Ursprung: Zum Schutze der Kinder im Vordergrund wurde eine Geschwindigkeitsbegrenzung am Spielplatz Kreuzung Talstraße/Babenhauser Straße und die Redurzierung der Parkplätze unmittelbar vor dem Spielplatz gefordert, da die parkenden Fahrzeuge (oftmals Transporter) die Kinder vom Spielplatz verdecken. Wer kennt nicht die Situation "erst der Ball und dann das Kind hinterher" Zum positiven zu vermerken ist natürlich dass sich an dieser Gefahrenquelle zum Schutze der Kinder endlich Reaktion und Handlung seitens der Stadt Krumbach zeigt, da haben die Anwohner lange darauf gewartet! Allerdings gibt es seitens der Neuregelung gravierende Verbesserungsvorschläge in Pro und Contra: Pro - die Zone 30 des Galgenbergs und des Michaelbrunnens/Ligusterwegs! Pro - die Geschwindigkeitsbegrenzung in Höhe Spielplatz und des Schulzentrums! Contra- die Parkplätze unmittelbar vor dem Spielplatz verhindern die Sicht auf die Kinder! Auch bei 30 km/h kann es sehr schnell zu furchtbaren Unfällen kommen da die Kinder durch die Sichtbehinderung sofort direkt vor dem fließenden Verkehr auf der Straße sind und besser ist es doch keine Unfälle zu haben als leichtere durch Tempo-Limit. Sieht der Auto-Fahrer das Kind bereits auf dem Gehweg in Richtung Straße anstatt schon direkt vor dem Auto ist die Reaktionszeit und folgedessen der Bremsweg deutlich kleiner als nur durch 20km/h Abzug! Contra- die Fahrbahnverengung in Höhe des Schulzentrums ist zu übertrieben, evtl. falsch platziert! Hier entsteht gerade in den Stoßzeiten der Schule ein Verkehrschaos, breite Landwirtschaftliche Fahrzeuge passen nicht hindurch und müssen enorme Umwege teils über Ebershausen fahren, zudem fordert die sehr verwirrende Vorfahrtsregelung die volle Konzentration des Autofahrers (daher weniger Aufmerksamkeit für die Kinder die teils auch die Straße queren um zur Haltestelle der Bahn und in die Wohngebiete unterhalb des Schulzentrums zu gelangen) Wie man sieht wurden sehr ablenkende Maßnahmen getroffen die dem Ursprünglichen Ziel "Mehr Sicherheit für die Kinder" nicht entsprechen. Daher bitten wir um die Teilnahme an der Petition die sich speziell an den Raum Krumbach richtet, die Unterstützer fordern MEHR SICHERHEIT FÜR DIE KINDER durch überschauliche Verkehrsregelung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.