Region: Erlangen
Traffic & transportation

Mehr Verkehrssicherheit für alle in der Koldestraße/Karl-Zucker-Straße!

Petition is directed to
Oberbürgermeister & Stadtrat
173 Supporters 133 in Erlangen
Collection finished
  1. Launched August 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Bereits heute entwickelt sich die Koldestraße/Karl-Zucker-Straße zu einem neuen Verkehrs-Hotspot in Erlangen – zum Nachteil für alle Fußgänger*innen, (E-)Radfahrer*innen, E-Scooter-Nutzer*innen und Anwohner*innen.

Der Verkehr in der Koldestraße/Karl-Zucker-Straße wird immer hochfrequenter: Nicht nur PKWs, vor allem LKWs, Busse, städtische Reinigungs- und Abfallfahrzeuge befahren die Koldestraße/Karl-Zucker-Straße als Hauptverkehrsstraße 2. Ordnung durchgehend bei Tag und Nacht und nutzen diese als schnelle Verbindungsstraße in die Erlanger Innenstadt und um in das umliegende Gewerbegebiet Rathenau-Süd/Kempe-Gelände oder zum neu entstehenden Siemens-Campus zu gelangen. 

Neben den motorisierten Fahrzeugen sind auch zahlreiche Radfahrer*innen (teilweise mit Anhänger oder Lastenfahrrad) und Fußgänger*innen (teilweise mit Kinderwägen) sowie E-Scooter-Nutzer*innen unterwegs.

Die schmalen Rad- und Gehwege sind für die Vielzahl der Verkehrsteilnehmer nicht ausreichend.

Daher kommt es täglich zu Ausweichmanövern, „Stau“ und Karambolagen, da besonders für Eltern mit Kinderwägen und Radfahrer*innen schnell ein Platzproblem zu allen Seiten entsteht. Ausweich- und Überholmanöver auf der Straße sind bei der Anzahl an vorbeifahrenden motorisierten Fahrzeugen zu gefährlich. 

Des Weiteren ist sowohl der Lärmpegel als auch die Schadstoffemissionen durch PKWs, LKWs und Motorradfahrer enorm hoch – für Radfahrer*innen, Fußgänger*innen und besonders für die Anwohner*innen. Lärm und Erschütterungen über die schlechte Beschaffenheit der Straßen direkt an den Wohngebäuden führen tagsüber und auch bei Nacht zu Lärmspitzen über 100 – 130 dB (Stichprobe gemessen am Wohngebäude) und reißen Anwohner*innen und deren Kinder aus dem Schlaf, gefährden die Gesundheit und beeinträchtigen die Lebensqualität.

Perspektivisch wird sich die Verkehrssituation mit dem weiteren Ausbau des Siemens Campus‘ und dem Neubau des Kempe-Geländes in unserer direkten Nachbarschaft noch deutlich verschärfen. Auch die Auswirkungen der Stadt-Umland-Bahn (StUB) auf das Verkehrsaufkommen in der Koldestraße/Karl-Zucker-Straße sind ungewiss. 

Deswegen fordern wir:

  • eine offizielle Messung und regelmäßige Kontrollen der Verkehrsstärke in der Koldestraße/Karl-Zucker-Straße durch Zählung der Fahrzeuge und Messung des Lautstärke-Pegels, Geschwindigkeit sowie CO2-Emmissionsausstoßes
  • mehr Sicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen durch einen breiteren Gehweg (z. B. für Kinderwägen) und einen breiteren Fahrradschutzstreifen (z.B. zugunsten von Lastenrädern & Anhängern)
  • Sanierung der Straße mit lärmmindernden Asphalt 
  • einen durchgehenden Tempo-30-Bereich 
  • Nacht-Fahrverbot für LKW-Schwerlastverkehr und Motorräder (22-6 Uhr) 
  • ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept für die Verbindung zwischen Siemens-Campus, Kempe-Gelände und der Innenstadt über die Koldestraße/Karl-Zucker-Straße als wichtige Verbindungsstraße 
  • zukunftsweisender Einsatz von städtischen Fahrzeugen und Bussen ohne Verbrennungsmotor 

Reason

Die Koldestraße/Karl-Zucker-Straße verbindet das Erlanger Stadtzentrum und den Siemens Campus – zwei Player, die sich für die Mobilität von morgen bereits heute stark machen. Lassen Sie unsere Straße als wichtige Verbindung beider auch ein Teil davon sein!

Thank you for your support, Meike Winter from Erlangen
Question to the initiator

News

  • Liebe Petitionsteilnehmer:innen,

    ich möchte die Chance nutzen, Ihnen und Euch eine kurze Zwischenmeldung zur Petition "Verkehrssicherheit für alle in der Karl-Zucker-Straße/Koldestraße" zu geben.

    Am kommenden Mittwoch darf ich das Thema auf der öffentlichen Stadtteilbeiratssitzung Süd der Stadt Erlangen vorstellen. Nach Absprache mit dem Stadtteilbeirat findet ihr im Anhang die Einladung dazu, falls jemand von Ihnen und Euch am Mittwoch, 15.12.21, 19.30 Uhr virtuell teilnehmen möchte. Voraussetzung hierzu ist eine Vorabinfo zur Anmeldung an die angegebene Telefonnummer oder Mailadresse.

    Vielen Dank an alle, die bisher schon mitgemacht haben. Besonders die Kommentare geben einen wichtigen Einblick in die aktuelle Situation und werden im Verlauf... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now