openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Metin bleibt hier! Metin bleibt hier!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bayerischer Landtag
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Minderheitenschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 723 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Metin bleibt hier!

-

Metin bleibt hier!

Seit dem Artikel in der Passauer Woche vom Mittwoch, 17.10.2012 und der Schlagzeile auf der Titelseite ist es DAS Thema vielerorts in Passau: Döner-Verkäufer Metin – der in Passau bekannt ist wie ein bunter Hund – droht die Abschiebung! => Zum Zeitungsartikel Warum sorgt diese Nachricht in Passau für so große Empörung?

Es gibt kaum jemanden in der Dreiflüssestadt, der den berühmten Imbiss „Anatolia“ nicht kennt. Ob nachmittags um 3 oder nachts um 3 – die beiden Brüder Metin und Bülent aus der türkischen Provinz Ostanatolien versorgen quasi rund um die Uhr hungrige Mäuler mit Döner, Dürüm, Yufka und Co. Der Imbiss „Anatolia“ mit Metin und Bülent sind eine feste Institution in Passau. Die Brüder arbeiten hart rund um die Uhr – dass weiß jeder, der den Beiden beim Zubereiten der Döner etc. im Akkord zugeschaut hat. Und jeder der die Beiden kennt, weiß, was für ein eingespieltes Team sie sind.

Nun soll Metin abgeschoben werden und das schon am 1. November 2012! Vor vier Jahren kam der Kurde in seine mittlerweile neue Heimat. Seit dem ersten Tag arbeitet Metin bei und mit Bülent. Metin hätte daem deutschen Staat noch keinen Cent gekostet, so Bülent. Nun muss er zurück nach Ostanatolien und einen großen Teil seiner Familie und Freunde hier in Deutschland zurücklassen. Als wäre das nicht tragisch genug: nach seiner Rückkehr wird er umgehend vom Militär eingezogen und muss damit in den Krieg. Im Osten der Türkei (Ostanatolien) grenzt Syrien an, in dem seit 2011 Bürgerkrieg herrscht. Die Medien berichten ununterbrochen vom Kriegsgeschehen: Folterungen, Anschläge, Bombenattentate etc. Können wir etwas gegen die Abschiebung Metins tun?

Ja, wir können und müssen! Und zwar im Rahmen einer Petition gegen die Abschiebung. Eine Unterschriftensammlung möglichst vieler Menschen in Passau kann dem zuständigen Gericht vorgelegt werden, und dafür eingesetzt werden, einen verlängerten Aufenthalt für Metin Sefer zu verlangen. Je mehr Unterschriften, desto ausdrucksstärker der Einspruch gegen die Abschiebung.

Darum, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ob einheimisch oder zugezogen, unterschreibt hier, und teilt anschließend diese Seite mit Freunden und Bekannten – nur so kann etwas bewegt werden!

Metin und Bülent haben sich bereits an den bayerischen Innenminister Joachim Hermann gewandt, in der Hoffnung, dass er etwas bewirken kann.

Es darf keine Möglichkeit ungenutzt bleiben, die die Abschiebung verhindern kann.

Bitte unterschreibt und setzt Euch für Metin ein – Eure Stimme zählt!

Begründung:

Willkür ist keine Lösung!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Passau, 22.10.2012 (aktiv bis 18.11.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Auch wenn ich mich im Asylrecht nicht auskenne, bleibt für mich die grundsätzliche Frage offen, warum jemand abgeschoben werden soll, der dem Staat nicht auf der Tasche liegt, nicht kriminell ist, durch seine Arbeit das lukullische Angebot seiner Stadt ...

CONTRA: So sehr ich auch den Imbiss u. dessen Betreiber schätze: Ich finde das Motto der Petition "Willkür ist keine Lösung!" problematisch: Schließlich soll ein Fall anders behandelt werden, während vergleichbare Fälle nach den Richtlinien des Ministeriums behandelt ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen