München droht die Schließung des Geburtshauses Aktuelle Haftpflichtproblematik, Hebammenmangel in Deutschland?

Zusätzlich zu den berufspolitischen Herausforderungen wurde uns zum 1.7.2015 nach über 20 Jahren unser Mietvertrag in der Nymphenburgerstraße gekündigt. Ohne neue Räume bedeutet dies das Aus für die hebammengeleitete Geburtshilfe im einzigen Geburtshaus Münchens und den Verlust der Existenz für 13 aktive freiberufliche Hebammen (plus drei weiteren Kolleginnen in Elternzeit), weiteren Angestellten und Kooperationspartnern.

Unser Appell an die Bürgermeister und den Stadtrat München:

Zur Sicherstellung der freien Wahl des Geburtsortes (Menschenrecht und ebenso geregelt durch Sozialgesetzbuch V § 24f) auch hier in München brauchen wir dringend Unterstützung bei der Suche/Bereitstellung von geeigneten Räumlichkeiten.

Um den Wünschen der Frauen, medizinisch-geburtshilflichen und hygienischen Standards gerecht zu werden, benötigen wir:

Finanzierbare 250 - 350 qm über ein oder zwei Etagen, gerne auch ein Haus mit Garten. Wichtig sind frei zugängliche Rettungswege, zentrale Lage mit Anbindung an den MVV und schnelle Erreichbarkeit einer geburtshilflichen Station. Außerdem brauchen wir: einen großen und einen kleinen Kursraum, zwei bis vier kleinere Räume für Beratungen und Vorsorgen, zwei Geburtszimmer, ein großes Badezimmer für eine Gebärwanne, einen Schmutz- und einen Sauberraum, Wasseranschlüsse in fast allen Räumen, mind. drei Toiletten, einen Aufenthaltsraum für Hebammen, ein bis zwei Büros, sowie einen Warte- und Empfangsbereich.

Über den freien Wohnungsmarkt sind solche Räumlichkeiten nicht zu finden!!!

Wir brauchen die Hilfe der Stadt! Stellvertretend für die Stadt hat uns Herr Bürgermeister Schmid am 11.10.2014 mündlich seine Hilfe bei der Suche zugesichert.

Lassen sie Ihren Worten Taten folgen!

Das Geburtshaus München ist eine hebammengeleitete, zertifizierte Einrichtung in der jährlich 220 - 240 Kinder behütet geboren werden. Dies sind ca. 1,6% aller Münchner Kinder jährlich. Des Weiteren bieten wir Familien ein umfangsreiches Kursangebot rund um Schwangerschaft, Geburt und Kind.

Die Anfrage ist sehr groß und wir müssen immer wieder Familien auf Grund der begrenzten räumlichen Kapazität ablehnen. Die steigende Anfrage an einer 1:1 betreuten, interventionsarmen Geburt im vertrauten Umfeld spiegelt den Wunsch der Eltern nach Eigenverantwortung und dem Erleben einer selbstbestimmten Geburt wieder.

Die Aktualisierung der geburtshilflichen Leitlinien 2014 in Großbritannien, die sich für die Sicherheit und Förderung der hebammengeleiteten Geburt aussprechen, zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind.
www.nice.org.uk/news/article/midwife-led-units-safest-for-straightforward-births?print=True

Begründung

Die freie Wahl des Geburtsortes in München ist in Gefahr

Wir brauchen mehr Unterstützung von der Stadt München

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer der Petiton "Drohende Schließung des Geburtshauses München ", lange ist es her, unsere Petiton wurde im Februar 2015 mit über 10000 Unterschriften geschlossen.
    Über 1 Jahr später haben wir ein neues Zuhause gefunden. Ein langer, zäher, holpriger und erfahrungsreicher Weg liegt hinter uns, um so mehr sind wir nun erleichtert, dass das Geburtshaus München weiter existieren kann.
    Wir ziehen in die Fäustlestraße 5 im Münchner Westend.
    Nun stehen wir wieder vor einer Herausforderung mit sportlichem Umbau, Umzug, Einzug und Eröffnung.
    Jetzt müssen wir viel Geld in die Hand nehmen, viele Investitonen und Umbau- und Rückbaumaßnahmen stehen an, das ist für uns Hebammen und unseren Verein zur Förderung der selbstbestimmten Geburt e.V. kaum zu schaffen, hierfür haben wir einen Spendenaufruf gestartet
    www.betterplace.org/de/projects/34122-spende-fur-das-geburtshaus-munchen
    Auch hoffen wir auf finanzielle Unterstützung seitens der Stadt.
    Voller Energie und Tatendrang packen wir es an und freuen uns auf das neue Geburtshaus.

  • Liebe Unterstützer des Geburtshauses München

    Überraschend haben wir die unglaubliche Möglichkeit bekommen Räumlichkeiten für das Geburtshaus auf dem Gelände des „Stemmerhofs“ in Sendling
    zu beziehen ( des letzten Bauerhofes im Münchner Citybereich)
    Wir sind begeistert von diesem Angebot, das Geburtshaus würde wunderbar in das Konzept des Stemmerhofes passen.
    Umbaumaßnahmen, Finanzierungsmodele, Verhandlungen mit den Geschäftsführern und Entscheidungen stehen zügig an.
    Die Zeit drängt, auch hier können wir jegliche Unterstützung und Fürsprecher gebrauchen.
    Also sprecht für das Geburtshaus wenn ihr Kontakte irgendwelcher Art zu „ Stemmerhof“ habt.
    Danke die Hebammen vom Geburtshaus München

  • Ende März wurden die Unterschriften der Stadt München übergeben.
    Hr. Bürgermeister Schmid hat sie entgegengenommen.
    Wir haben die Zusage von Oberbürgermeister und Bürgermeister zur Unterstützung.
    Es werden uns Räumlichkeiten auf dem Gelände des Klinikums Schwabing angeboten, diese werden nun von uns begutachtet ob sie für uns in Frage kommen könnten.
    Hierbei geht es auch um die Finanzierung evtl. Umbaumaßnahmen.
    Wir bedanken uns nochmals bei allen Unterstützern für die zahlreichen Unterschriften.
    Danke die Hebammen aus dem Geburtshaus München

Pro

Die lieben Stadträte!!! Genau zwei haben sich dazu geäußert, alle anderen sitzen das Thema wohl wieder aus und da bekommen sie auch noch Geld dafür....

Contra

Noch kein CONTRA Argument.