Region: Germany
Economy

Musterfeststellungsklage gegen Sixt

Petition is directed to
Verbraucherzentrale und ADAC
78 Supporters 78 in Germany
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched April 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Sixt und 1&1 Leasingangebot wird im Nachhinein zur Verbrauchertäuschung. Sixt berechnet bei fast allen Leasingnehmern eine Wertminderung nach Rückgabe wegen verspäteter Inspektion (in 80% der Fälle sind das zwischen 2 und 14 Tagen). Die Wertminderung beläuft sich auf 350€ und der eigentliche Werbeslogan lautete "Keine versteckten Kosten" und "keine Kosten bei Rückgabe".

Es gibt Schreiben von Peugeot (Fahrzeughersteller des Leasingwagens) in denen bestätigt wird das so eine geringe Überschreitung keinen Schaden am Fahrzeug darstellt, Sixt sagt es ist dadurch ein Schaden entstanden.

Leider hat der ADAC und die Verbraucherzentrale auf Anfragen bezüglich der Musterfeststellungsklage nicht positiv reagiert. Es gibt zu der "Wertminderung" noch Probleme mit einer sogenannten "Flexoption". Alles in allem ist die ganze Aktion eine große Abzocke und uns geschädigten sind die Hände gebunden. Wir wollen das aber nicht auf uns Sitzen lassen und deswegen die Petition um doch noch eine Musterfeststellungsklage zu erwirken.

Reason

  • Falsche Werbeversprechen um möglichst viele Verträge zu verkaufen.
  • "Wertminderung" erfinden um sich die Taschen voll zu machen.
  • Flexoption kündigen unter Haarsträubenden Gründen.
  • Keine Einigung möglich, Support unterirdisch bzw. keine Antworten und keine Hilfe.
Thank you for your support, Sebastian Welk from Ludwigsburg
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Auch ich wurde von SIXT bei Rückgabe meines Peugeot 208 (Aktion 1&1) abgezockt. Habe das Fahrzeug nach 2 1/4 Jahr zurückgegeben. Inspektionen nach Herstellerangaben korrekt nach Serviceintervallanzeige durchgeführt. 1. Inspektion nach 11 Monaten bei 9800 km, 2. Insp. nach 23.Monaten bei 19500 km. SIXT fordert nun von mir € 350,- weil angeblich 2.Insk. um 7 Tage überzogen wurde. Ich habe Widerspruch eingelegt, dieser wurde abgewiesen mit dem Argument: Fahrzeug kann nicht mehr als "Scheckheft gepflegt" verkauft werden. Unglaublich aber wahr. NIE WIEDER SIXT- LEASING!!!

No CONTRA argument yet.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international