Sixt und 1&1 Leasingangebot wird im Nachhinein zur Verbrauchertäuschung. Sixt berechnet bei fast allen Leasingnehmern eine Wertminderung nach Rückgabe wegen verspäteter Inspektion (in 80% der Fälle sind das zwischen 2 und 14 Tagen). Die Wertminderung beläuft sich auf 350€ und der eigentliche Werbeslogan lautete "Keine versteckten Kosten" und "keine Kosten bei Rückgabe".

Es gibt Schreiben von Peugeot (Fahrzeughersteller des Leasingwagens) in denen bestätigt wird das so eine geringe Überschreitung keinen Schaden am Fahrzeug darstellt, Sixt sagt es ist dadurch ein Schaden entstanden.

Leider hat der ADAC und die Verbraucherzentrale auf Anfragen bezüglich der Musterfeststellungsklage nicht positiv reagiert. Es gibt zu der "Wertminderung" noch Probleme mit einer sogenannten "Flexoption". Alles in allem ist die ganze Aktion eine große Abzocke und uns geschädigten sind die Hände gebunden. Wir wollen das aber nicht auf uns Sitzen lassen und deswegen die Petition um doch noch eine Musterfeststellungsklage zu erwirken.

Reason

  • Falsche Werbeversprechen um möglichst viele Verträge zu verkaufen.
  • "Wertminderung" erfinden um sich die Taschen voll zu machen.
  • Flexoption kündigen unter Haarsträubenden Gründen.
  • Keine Einigung möglich, Support unterirdisch bzw. keine Antworten und keine Hilfe.
Thank you for your support, Sebastian Welk from Ludwigsburg
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.