Region: Besigheim
Success
Traffic & transportation

Nein zum Besigheimer Bauvorhaben "Anschluss der Weinstraße an die Löchgauer Straße

Petition is directed to
Gemeinderat
491 Supporters 383 in Besigheim
Petition has contributed to the success
  1. Launched December 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Online-Petition gegen das Besigheimer Bauvorhaben “Anschluss der Weinstraße an die Löchgauer Straße”

Alles für die Autofahrer?!

Nein!

Es ist geplant, dass die Weinstraße am Bahnhof Besigheim ab der Post bis hoch zur Löchgauer Straße verlängert wird, um den vermeintlich starken Verkehr zu Stoßzeiten schneller abfließen zu lassen und Rückstaus an der Kreuzung Europaplatz/ Volksbank einzudämmen.

Diese Änderung ist geplant, weil der Weg, wie in der Beschlussfassung der Sitzung vom 3.11.2020 des Besigheimer Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT) formuliert wird, “NUR NOCH als Fuß- und Radweg" genutzt wird!

Nun sind wir der Meinung, dass wir Anwohner der Weststadt (Fußgänger/ Fahrradfahrer) alles tun sollten, um dies zu verhindern! Diese Maßnahme ist in unseren Augen absolut überflüssig, zudem gefährlich und teuer!

Reason

Aus folgenden Gründen darf das Projekt nicht umgesetzt werden:

  • Der Rückstau der sich zu Stoßzeiten, wie an allen Kreuzungen der Stadt und um den Europaplatz herum bildet, liegt nicht ausschließlich an den Autos die vom Bahnhof her kommen, sondern auch in hohem Maße an dem Verkehr, der aus der “verkehrsberuhigten” Altstadt kommt!
  • In diesem Jahr wurde ein millionenschweres Parkhaus gebaut, um im übrigen eben diesen Verkehr aus dem Bahnhofsareal und der Innenstadt wegzuhalten.
  • Der Verkehr Richtung Löchgau aus der Innenstadt kommend, fließt durch den grünen Rechtsabbiegerpfeil an der Ampelanlage Volksbank zügig ab!
  • Für Eltern mit Kinderwagen oder Kindern die mit dem Lauf- oder Fahrrad unterwegs sind, ist der bestehende Weg der Sicherste! Der eingezeichnete Radweg auf der Eisenbahnbrücke der Löchgauer Straße ist bereits heute viel zu schmal und birgt ein hohes Gefahrenpotential, insbesondere für ungeübte Fahrradfahrer, die diesen Weg als Schulweg benutzen.
  • Wie auf dem Lageplan zu sehen ist, soll der Radfahrer nun die neue Straße überqueren. Eine neue Gefahrenstelle, da der Autofahrer, um auf die Löchgauer Straße zu kommen, zwangsläufig nach links schaut und den von rechts kommenden Radfahrer übersehen kann. Ebenso könnten sich die Autos zurück bis zur Post stauen.

Eine weitere Straße, auf der sich Fußgänger durch die Abgase der Autos bewegen müssen!

Und die Kreuzung am Martinshaus wird noch chaotischer!

Das Regierungspräsidium Stuttgart wurde mit dem mehrheitlichen Beschluss des AUTs am 3.11.2020 damit beauftragt, die Genehmigungsfähigkeit zu prüfen. D.h. es gibt noch keinen Baubeschluss. Somit kann diese Auto-Ausfahrt noch verhindert werden.

Wir leben in einer Zeit des Klimawandels bei der Fortschritt in Richtung autofreie Innenstädte eigentlich groß geschrieben werden sollte, zumal in einer Stadt die sich “Erholungsort” nennt!

Davon ist Besigheim weit entfernt! Hier wird alles auf den Autofahrer zugeschnitten! Und wo bleiben die Fußgänger und Fahrradfahrer!?

Lebensqualität in Städten, erreicht man durch Schaffung von Grünflächen und autofreien Bereichen!

Wenn euch das Thema auch so am Herzen liegt und so wichtig ist wie uns, dann unterschreibt die Online-Petition und vielleicht können wir uns Gehör verschaffen und dieses unnütze Vorhaben verhindern!

Angela Vlachos

Kontakt: gangela@gmx.de

mehr Info auf: https://www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.beisgheim-von-der-weinstrasse-direkt-zur-loechgauer-strasse-neue-ausfahrt-aus-bahnhofsquartier.15ba37f6-2c4b-4ee5-bae5-a89d29528eba.html oder Stadt Besigheim https://sessionnet.besigheim.de/bi/si0057.php?__ksinr=3296

Thank you for your support, Angeliki Vlachos from Besigheim
Question to the initiator

News

  • Hallo zusammen!
    Wir haben es geschafft, Ziel erreicht!
    Gestern Abend bei der Bürgerfragestunde, haben wir das Ergebnis der Petition (Variante 1)bekannt gegeben!
    Auch zu Variante 2 haben wir Fragen gestellt und Kritik geübt.
    Im Vorfeld hatte Herr Bürgermeister Bühler und der Gemeinderat die Variante 1 schon verworfen!
    Die Variante 2 sollte auf eine Förderfähigkeit untersucht werden.
    Darüber sollte gestern Abend abgestimmt werden.
    Die Mehrheit im Gemeinderat hat dagegen gestimmt, somit ist ein Umbau an der Weinstraße vom Tisch und wird vorerst nicht angegangen!
    Die Variante 3 und 3.1 (Fahrbahnverbreitung an der Volksbank) sind noch im Gespräch.
    Ich möchte mich nochmal herzlich für die Unterstützung bedanken!
    Wie sich zeigt, lohnt... further

  • Hallo zusammen!
    Ich habe heute die Petition bei der Stadtverwaltung eingereicht!
    Ich werde sie am Dienstag den 18.5.2021 um 18 Uhr bei der Gemeinderatssitzung vorstellen!
    An diesem Tag steht auf der Tagesordnung unter anderem auch das Thema “Anschluss der Weinstraße an die Löchgauer Straße"
    Neuster Stand ist, daß es neben der Fahrbahnanordnung, wie in der Petition erläutert auch eine weitere Variante geprüft wurde.
    Diese werde ich auch thematisieren.
    Die Bürgerfragestunde ist öffentlich und jeder der Interesse hat kann dazu kommen!
    Über weiteren Verlauf der Planung bzw. Entscheidung werde ich sie weiterhin informieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Angeliki Vlachos

Die Realisierung dieser Autoausfahrt wäre ein Relikt einer längst vergangenen Zeit, als man versuchte "autogerechte" Städte zu bauen. Gerade jetzt in Zeiten des Klimawandels und der daher auch notwendigen Verkehrswende muss die Radinfrastruktur dringend ausgebaut und nicht geschwächt werden. Mit der gewünschten Inangriffnahme des Radwegs Löchgau-Besigheim können wir zukünftig auch an dieser Stelle mit mehr Radverkehr rechnen und dürfen daher keine zusätzlichen Gefahrenstellen für Radfahrende schaffen.

Es ist ein Fußgängerweg und Radfahrerweg und da soll’s es auch bleiben.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now