Agriculture

Nein zur Abrissbirne! Der Brucker Hof von Siegfried Moser in Steingaden muss leben!

Petition is directed to
Gemeinderat
1.015 Supporters 21 in Steingaden (VGem)
11% from 193 for quorum
  1. Launched 14/06/2021
  2. Time remaining > 10 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Der von Siegfried Moser (82 Jahre) mit 35 Grauviechern voll ökologisch, extensiv und landschaftspflegerisch bewirtschaftete Bruckerhof bei Steingaden am Lech (Oberbayern) darf nicht abgerissen werden.

www.youtube.com/watch?v=2tR3oOudHd4&t=6s

Doch das Landratsamt hat den weitgehenden Abriss des Bruckerhofes von Herrn Moser angeordnet. Der Altbestand und der Maschinenstadel sollen Schwarzbauten sein, obschon sich nachweislich Fachbehörden positiv zur Landwirtschaft des Herrn Moser geäußert haben. Gerichte hingegen haben den Abbruch bestätigt. Es läuft eine Einzelpetition zum Landtag. Eine zusätzliche Online-Petition erscheint erforderlich um den Ämtern, Gerichten und politischen Parteien in Bayern die Meinung der Öffentlichkeit klarzumachen. Der Münchner Merkur und Bild haben über den Fall bereits engagiert berichtet. Die Sendung des BR "Quer" hat sich gleichfalls in einem informativen Kurzbericht mit dem Thema befasst. Die Öffentlichkeit ist über die Verwaltung und die Gerichtsentscheide empört (siehe tausende Kommentare bei YouTube und facebook)

Unterstützen Sie Herrn Moser! Sein Bruckerhof darf nicht abgerissen werden. Er braucht eine Wohnung im Hof um diesen tiergerecht führen zu können und um die Hofnachfolge zu sichern.

Reason

Warum verdient Siegfried Moser Ihre Stimme?

Weil Siegfried Moser auf dem Bruckhof seit zwei Jahrzehnte ökologische Grauviehzucht mit 30 - 40 Tieren betreibt, den Hof mit 82 Jahren ordentlich führt, Ämter ihm die Privilegierung als Landwirt bestätigt haben und man einen Hof, dessen Geschichte als Brückenhof (am Fluss Lech) in der Chronik der Gemeinde Steingaden bis zum Jahr 1665 zurückverfolgt werden kann, nicht als "ursprünglichen Feldstadel" bezeichnen und abreißen darf. Gerade die kleine Landwirtschaft des Herrn Moser bedarf exemplarischen Schutzes und darf nicht willkürlich der Abrissbirne zum Opfer fallen

Thank you for your support, Siegfried von Hohenhau from Graen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Dem Landschaftsschutzgebiet schadet es mehr, wenn Herr Moser jeden Tag mit einem Verbrennerfahrzeug (Elektrofahrzeuge sind ein ökologischer whorst case) zum und vom Hof fährt. Was stört daran den Landschaftsschutz, wenn sich ein alter Mann in ein Bestandsgebäude eine Wohnung einbaut? Hr. Mosers Arbeiten sind unter ökologischen Gesichtspunkten nur zu loben, er hilft der Natur damit im Landschaftsschutzgebiet.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Aßling

    3 days ago

    Wohne selber im Aussenbereich!!! Und 34 Kühe sind kein Hobby!!!

  • 4 days ago

    Es ist einfach Unrecht.

  • Christa Thamm Waakirchen

    7 days ago

    Herr Moser ist als Landwirt tätig, hält seine Mutterkühe und Kälber, macht sein eigenes Heu für die Tiere. Bei der Anzahl von Tieren die Herr Moser versorgt, seinem unermüdlichen Arbeitseinsatz 7 Tage die Woche, seinen sinnvollen und weiss Gott für jeden anderen Landwirt nachvollziehbaren Investitionen in den Hof mit Maschinenhalle etc. kann man bei Herrn Moser n i c h t von einer Hobby-Landwirtschaft sprechen. Und auf dem Grund stand bereits jahrhundertelang ein Bauernhof, eine Hofstelle, selbst wenn diese zwei Jahrzehnte nicht bewohnt war. Es gibt noch viele andere ehemalige Hofstellen, die aufgrund von Baumängeln schon sehr lange nicht bewohnt werden, aber auf dem Immobilienmarkt verkauft werden mit "Abriss möglich und genehmigter Bauplan vorhanden" ... auch für nicht Landwirte. Die Entscheidungen der Ämter sind für mich nicht nachvollziehbar, erscheinen mir willkürlich und erwecken den Eindruck, dass es noch andere Gründe gibt, warum man Herrn Moser von seinem legal erworbenem Land vertreiben will. Das Argument, dass er hauptsächlich von seiner Rente lebt, greift meiner Meinung nach nicht. In 2016 haben in Bayern offenbar 2000 landwirtschaftliche Betriebe ihr Einkommen durch Vermietung von Ferienwohnungen etc. aufgebessert. Bei Herrn Moser ist es halt seine Rente. Herr Moser hat keinen Nachfolger! Damit ist er nicht allein. Lt. einer Statistik aus 2016 haben über 50 % der Höfe in Bayern keinen Nachfolger. Ich finde es deshalb nicht korrekt und nicht gerecht, dass der Hof von Herrn Moser abgerissen werden soll!

  • 7 days ago

    kleine Strukturen in der Landwirtschaft, Naturnähe, hochwertige Lebensmittel

  • Bartl- Wank Garmisch-Partenkirchen

    8 days ago

    Verdient die Unterstützung und Erhaltung seines Hofes. Jahrzehnte lange harte Arbeit und Herzblut dürfen nicht vernichtet werden.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/nein-zur-abrissbirne-der-brucker-hof-von-siegfried-moser-in-steingaden-muss-leben-3/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Agriculture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international