openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: NEIN zur Steinleintrasse - JA zur Erhaltung der Natur NEIN zur Steinleintrasse - JA zur Erhaltung der Natur
  • Von: Thomas Hofmann (Bürgerverein Versbach) mehr
  • An: Oberbürgermeister Christian Schuchardt
  • Region: Würzburg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 448 Unterstützende
    309 in Würzburg
    Sammlung abgeschlossen

NEIN zur Steinleintrasse - JA zur Erhaltung der Natur

-

Wir fordern die Stadt Würzburg auf endgültig von dem Bauvorhaben „Steinleintrasse“ Abstand zu nehmen, sich stattdessen für den Erhalt der dortigen Grün- und Biotopflächen und für die heimischen Tier- und Pflanzenwelt einzusetzen und somit das Gebiet als Naherholungsgebiet zu erhalten. Die betroffenen Anwohner des Steinlein, der Lindleinsmühle und des Ortsteils Oberdürrbach vor schädlichen Emissionen zu schützen, die durch die Trasse entstehen.

Die Stadt muss sich endlich um ein durchdachtes Verkehrskonzept zu bemühen, das auch noch in 30 Jahren Bestand hat, anstatt immer nur kurzfristige Lösungen zu suchen.

Ein solches Konzept wäre nicht nur für die Anwohner von Versbach, Lindleinsmühle, Oberdürrbach und Grombühl, der endlich auch eine Entlastung erfahren würde, ein Gewinn, sondern für alle Autofahrer, die tagtäglich im Würzburger Stau stehen.

Begründung:

Eine Durchsetzung der Steinleintrasse hat nicht nur erhebliche Nachteile für die direkten Anwohner des Steinleins, sondern auch für die Anwohner der Versbacherstraße sowie die Bewohner des Nachbar-Stadtteils Lindsleinsmühle, insbesondere Bewohner der Ostpreußens., Hessenstraße und Frankenstraße.

Eine Durchgangsstraße sorgt für noch mehr Durchgangsverkehr, Lärm, CO2 Emissionen und Zerstörung der Natur durch Straßenbau.

Während andere Gemeinden Umgehungsstraßen fordern, planen und bauen, wird Würzburg in immer mehr kleinere Teile zerstückelt und damit wertvoller Lebensraum für Mensch und Tier unwiederbringlich zerstört. Das ist keine weitsichtige Verkehrsplanung, hier reicht der kurzsichtige Blick noch nicht mal bis über den Gartenzaun.

Das Steinlein ist als eine Sackstraße eine reine Wohnstraße, die in ein naturbelassenes Gebiet führt. Dieses beherbergt nach der Artenliste der Bundesartenschutzverordnung, der Roten Liste des Bundesamtes für Naturschutz und der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH) der Europäischen Union viele geschützte und bedrohte Arten in Flora und Fauna. Das Bauvorhaben der Stadt Würzburg beinhaltet eine Zerschneidung eines bis dato unverbauten Gebietes.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Würzburg, 02.06.2017 (aktiv bis 01.08.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit