Traffic & transportation

Neubau der B-27-Enzbrücke bei Walheim / Besigheim nur mit einer Radwegunterführung!

Petition is directed to
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)
3.624 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der von vielen Seiten geäußerte Wunsch, an der neuen Enzbrücke zwischen Walheim und Besigheim statt einer per Bedarfsampel geregelten ebenerdigen Querung des Enztalradwegs über die B 27 eine Radwegunterführung für eine kreuzungsfreie Querung anzulegen, wird bisher von den Straßenbaubehörden der für die Bundesstraße zuständigen Bundesrepublik Deutschland als zu teuer angesehen. Die Planung des aus Alterungsgründen demnächst notwendigen Ersatzneubaus einer Bundesstraßenbrücke an dieser Stelle über die Enz wurde lediglich so angepasst, dass aus technischer Sicht später eine Radwegunterführung problemlos ergänzt werden könnte.

Die Radwegunterführung soll gleichzeitig mit dem Neubau der Straßenbrücke erstellt werden! Jede Verzögerung bringt nur Frust und Risiko sowohl für den Fahrrad- als auch den Autoverkehr!

Reason

Die Bedarfsampel an der Querung des Enztalradwegs über die B 27 ist störend für den Verkehrsfluss sowohl des Autoverkehrs als auch des Radverkehrs.

Wartende Radler werden oft ungeduldig und queren die Ampel bei Rot. Vor allem jugendliche Radler sind dadurch unfallgefährdet. Diese Gefährdung wird noch steigen, weil die neue B-27-Brücke so gebaut wird, dass die Autos schneller (voraussichtlich Tempo 70) fahren können.

Der Enztalradweg ist nicht nur eine touristisch sehr intensiv befahrene Strecke, sondern dient auch vielen Schülern und Arbeitnehmern auf dem Weg von nördlich gelegenen Orten nach Bietigheim-Bissingen mit seinen vielen Schulen und Arbeitsplätzen als wichtige Verbindung.

Das erzwungene Anhalten und Wiederbeschleunigen von Kraftfahrzeugen erhöht den Schadstoffausstoß.

Wenn sowieso aus Alterungsgründen ein Ersatzneubau der B-27-Brücke notwendig ist, sollte eine Radwegunterführung gleich mitgebaut werden. Billiger wird es künftig sicher nicht.

Thank you for your support, Thomas Pulli from Besigheim
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    nach der offiziellen Einreichung der Petition beim Petitonsausschuss des Deutschen Bundestags fand nun noch eine zusätzliche Übergabe der Unterschriften statt:
    Vor Ort an der zukünftigen neuen B27-Brücke zwischen Walheim und Besigheim fand am 02. Oktober 2019 die Übergabe der gesammelten 3624 Unterschriften an Herrn MdB Eberhard Gienger durch den Initiator Thomas Pulli statt. Herr Gienger wiederum übergibt diese an das zuständige Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin. Dafür herzlichen Dank!
    Bei der Übergabe haben auch Herr MdL Markus Rösler und die Bürgermeister Herr Bühler (Besigheim) und Frau Scheerle (Walheim), Gemeinderäte sowie Vertreter der jungen Union, des ADFCs sowie dem Besigheimer... further

Sicherheit für Schüler, Berufspendler und alle weiteren Radfahrer auf dem Enztalradweg! Durch den Neubau steigt die Gefährdung bei der B27-Überquerung weiter. Eine Unterführung für Radfahrer würde diesem Problem entgegenwirken.

Ich will als Radfahrer nicht in enge Unterführungen abgedrängt werden und steile Rampen emporfahren müssen. Die Ampel ist in Ordnung für alle, die mit maximaler Sicherheit nach Besigheim fahren wollen. Ansonsten sollte es legal möglich sein, mit dem Rad auch auf der Straße von Walheim nach Besigheim zu fahren. Das geht nämlich am schnellsten. Also keine Benutzungspflicht für den Radweg mehr.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now