Economy

Öffnungsperspektive für körpernahe Dienstleistungen

Petition is directed to
Landtag von Sachsen-Anhalt Petitionsausschuss
328 Supporters 252 in Saxony-Anhalt
Collection finished
  1. Launched 18/02/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Ungleichbehandlung bei den Öffnungen der Frisöre ab 01.03.2021 und den übrigen körpernahen Dienstleistungen, wie Kosmetik, Nageldesign, Wimpernstyling usw., für welche es noch keine Perspektive gibt, kann so nicht hingenommen werden. Diese sind genauso wichtig für das Wohlbefinden jedes Einzelnen, wie die Frisöre und haben zum Teil bessere Möglichkeiten die Hygienekonzepte umzusetzen. Um uns und unsere Kundschaft bestmöglich zu schützen, stellen wir Spuckschutzscheiben zwischen uns auf, desinfizieren, arbeiten mit Handschuhen, jeder trägt einen Mundschutz. Auch in unseren Bereichen gibt es dringend notwendige Behandlungen, die regelmäßig und vor allem fachmännisch durchgeführt werden müssen, wie zum Beispiel Akne- oder Nagelbeißerbehandlungen. Hier könnte man noch viele weitere aufzählen. Insbesondere durch das Tragen der Masken und das häufige Desinfizieren der Hände, sind solche Behandlungen noch notwendiger als vor der Pandemie. Es ist unverständlich, dass die Politik unsere Arbeit als Hobby und puren Luxus abstempelt und wir nicht ernst genommen werden. Wir sitzen nicht nur da, lackieren Nägel und hübschen etwas auf. Wir sind für unsere Kunden da, hören Ihnen zu, geben Ihnen Selbstwertgefühl und machen sie glücklich. Schon nach dem ersten Lockdown haben wir vielfach gesehen, was passiert, wenn unsere Kunden auf sich selbst gestellt sind und Hand anlegen mussten. Gerade auch im Nagelbereich birgt dies eine sehr hohe Verletzungsgefahr mit teilweise irreparablen Schäden.

Nicht nur, dass durch die unverständlichen Entscheidungen der Bundesregierung hier tausende Existenzen auf dem Spiel stehen, auch im Namen unserer Kunden muss diese Regelung noch einmal überdacht und überprüft werden. Am 29.10.2020 wurde in der Landespressekonferenz Sachsen-Anhalt darauf verwiesen, dass es sich um eine gesamte Berufsgruppe handelt, welche man aus rechtlichen Gründen nicht unterschiedlich behandeln kann.

Da sich bis jetzt daran nichts geändert haben kann, fordere ich hiermit die Überprüfung der Corona Verordnung und die schnellstmögliche Öffnung aller körpernahen Dienstleistungen.

Reason

Unsere Existenzen und euer Wohlbefinden stehen auf dem Spiel. Bitte unterstütze diese Petition, damit wir etwas bewirken können und eine Zukunft haben.

Jede Unterschrift zählt, vielen Dank!

Thank you for your support, Elisa Schmelzer from Petersberg
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international