Region: Darmstadt
Traffic & transportation

Pilotprojekt für autoarme Bestandsquartiere in Darmstadt

Petition is directed to
Oberbürgermeister Jochen Partsch
2,075 Supporters 1,698 in Darmstadt
Collection finished
  1. Launched June 2022
  2. Collection finished
  3. Submission on the 16 Jun 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir, die Initiative heiner*blocks, fordern die Stadtverordnetenversammlung auf, den Lichtenbergblock als Pilotprojekt für ein autoarmes Bestandsquartier zu beschließen. Die Stadtverwaltung soll ein dazugehöriges Maßnahmen-Konzept erarbeiten, dieses im Herbst 2022 der Öffentlichkeit vorstellen und einen Beteiligungsprozess einleiten. Im Frühjahr 2023 soll das Konzept temporär umgesetzt und im Nachgang verstetigt werden.

  • Der Durchgangsverkehr wird durch Maßnahmen wie Diagonalsperren und Einbahnstraßenführungen aus dem Block herausgehalten, jedes Haus im Block bleibt dabei weiterhin erreichbar
  • Die Fahrgeschwindigkeit von Kfz wird wirksam reduziert 
  • Fahrradabstellanlagen und Car- und Bikesharingplätze werden geschaffen
  • Stadtmöbel, wie Bänke und Begrünung erhöhen die Aufenthaltsqualität

 

Wir setzen uns für mehr Lebensqualität in Darmstadt ein. Öffentliche Räume in den Wohnquartieren sollen zum Verweilen, Schwätzen und Spielen einladen. Straßen, Wege und Plätze werden zum erweiterten Wohnzimmer. 

Um das zu erreichen, wollen wir, dass ein auf Darmstadt angepasstes Superblock-Konzept umgesetzt wird. Dafür sollen Gebiete zu sogenannten heiner*blocks zusammengefasst werden, die durch gezielte Maßnahmen von Durchgangsverkehr befreit werden. Da ein Block für den Verkehr nicht gesperrt, sondern lediglich die Verkehrsführung geändert wird, bleibt die Erreichbarkeit aller Häuser weiterhin gewährleistet

Als Pilotblock für das Konzept soll der Lichtenbergblock dienen. Dieser, im östlichen Martinsviertel zwischen Rhönring, Heinheimer- und Kranichsteiner Straße gelegene Bereich, ist als ein dicht besiedeltes Quartier das Zuhause vieler Menschen.  Der Bereich ist stark vom Schleich- und Durchgangsverkehr belastet insbesondere auch in den Anlieger- und Nebenstraßen. Das wollen wir verändern!

Verkehrsberuhigte Bereiche, insbesondere vor Kitas und weitere Maßnahmen zur Begrenzung der Geschwindigkeit sorgen für sichere Wege für Alle. So werden auch Verkehrslärm und Luftverschmutzung reduziert.

Zusätzlich sollen Fahrradabstellplätze geschaffen und (Lasten)rad- und Carsharing ausgebaut werden. Durch Begrünung und Stadtmöbel soll der öffentliche Raum aufgewertet werden. Vielseitige Spiel- und Begegnungsplätze sollen das Quartier beleben.

Reason

Unsere Städte werden ihren Einwohner*innen nicht gerecht. Es mangelt an Platz, Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität.

Konkret kommt es aufgrund des massiven Abkürzungs- und Durchgangsverkehrs im Block ­­­­ –vor allem im Berufsverkehr und an den Straßenkreuzungen – regelmäßig zu Konflikten und vermeidbaren Gefahrensituationen. Die Lärmbelastung ist hoch und die Aufenthaltsqualität niedrig, wovon Anwohnende und Gewerbe gleichermaßen betroffen sind.

Wir wollen das Gebiet vom Durchgangsverkehr befreien, um sichere Wege für Alle zu schaffen. Gleichzeitig sorgen wir so für weniger Verkehrslärm, bessere Luft und Gemeinschaftsflächen, die die Aufenthaltsqualität steigern. Das Ziel der Verkehrsberuhigung, verbunden mit mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität kann durch das Konzept mit geringem Aufwand erreicht werden.

heiner*blocks sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Verkehrswende und führen zu einer höheren Lebensqualität. Eine Stadt voller heiner*blocks ist eine menschenfreundlichere und klimafreundlichere Stadt.

Wir möchten die Zukunft unserer Stadt aktiv mitgestalten – wir fordern heiner*blocks für ganz Darmstadt und wollen im Lichtenbergblock damit beginnen!

Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Website: heinerblocks.de

Thank you for your support, Luisa Emrich from Darmstadt
Question to the initiator

News

Eine bessere Luft zum Atmen und mehr Raum zum Leben sind wichtige Basics im Leben. Bitte denkt auch an die Menschen in Arheilgen und Wixhausen deren Umwelt aktuell durch projektierte Gewerbegebiete versiegelt werden soll. Hier wächst das Getreide für die Brotversorgung von Darmstadt. Spargel Erdbeeren und Kürbis werden angebaut. Regen versickert und versorgt uns mit Trinkwasser. Unterstützen Sie das wertvolle Anliegen durch ihre Stimme: https://www.openpetition.de/arheilgen

Ich bin ein Mensch mit viele Vorerkrankungen. Ich kann kein Fahrrad fahren, ich kann nicht lange laufen und ich kann nicht schwer tragen. Ich bin sogar für Einkaufen an mein Auto angewiesen. Umd trotzdem arbeite ich täglich umd muss das noch 35 Jahre machen. Was werde ich machen, wenn diese Umbau stattfindet? Werde ich dann eine Rente bekommen oder wie soll ich das schaffen?

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now