• Von: Peter Kimmig mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 42 Unterstützer
    42 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

PKW Maut - Nein Danke

-

Die geplante PKW Maut verursacht zu viel Bürokratie in der Erhebung.
Alle Modelle mit Vignietten oder Zahlstellen auf den Straßen sind veraltet
Wenn die Energiesteuer für Benzin um 2 Cent erhöht wird, sind das ca 1 Milliarde
Euro Steuern. Das wäre das einfachste.
In der heutigen Zeit sollte Maut oder Steuer über moderne elekronische Systeme
erfasst werden.
Ideal ist, dass man festlegen kann, wieviel Cent pro gefahrenem Kilometer
berechnet wird.
Für einen Kleinwagen können das 4 Cent sein, für einen großen PKW 12 Cent oder für einen Geländewagen 14 Cent.
Bestimmte Berufsgruppen können niedriegere Sätze haben, z. B. Taxis oder Landärzte
Die Steuer kann immer den Aktuellen Situationen angepasst werden.
Alles läuft vollautomatisch von der Erfassung bis zur mtl. Abbuchung.
Wir müssen Vorreiter in Europa für eine moderne PKW Maut sein

Begründung:

Um das neue Bürokratie-Monster zu stoppen

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Oberkirch, 05.10.2014 (aktiv bis 04.12.2014)


Neuigkeiten

Guten Tag, vielen Dank für Ihre Unterstützung. Leider habe ich nur 42 Zustimmungen erhalten. Bei so wenig Interesse ist es leicht,Gesetze zu verabschieden. Auch wenn sie keinen Nutzen bringen. Vielleicht ein anderes mal. Nochmals herzlichen Dank Peter ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Ja na klar, weil eine Maut zuviel Bürokratie erzeugt, haben fast alle Länder schon eine Maut. Nur Deutschland darf nicht, was erlauben Deutschland! Alle kassieren ab, lohnen muss es sich ja wohl, sonst würde man darauf verzichten. Mittlerweile habe ich ...



Petitionsverlauf

Kurzlink